Titel: Erneuerung der Dampfschifffahrt zwischen Bombay und Suez.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 52, Nr. XXXI./Miszelle 2 (S. 152)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj052/mi052031_2

Erneuerung der Dampfschifffahrt zwischen Bombay und Suez.

Das indische Publikum, schreibt ein Correspondent des Mechanics' Magazine, hat eine Subscription zum Baue eines Dampfbootes eröffnet, welches zu regelmäßigen Fahrten zwischen Bombay und Suez bestimmt ist. Bekanntlich wurde eine derlei Unternehmung schon früher von der englischen Regierung zur Erleichterung und Beschleunigung des Verkehrs mit Ostindien versucht, später aber wieder aufgegeben. Man erwartet nun von der durch Privaten veranstalteten Unternehmung ein besseres Resultat, da die Subscriptionen den lezten Nachrichten gemäß bereits auf 475,453 Rupien angewachsen sind. Zu dieser Summe trug das verhältnißmäßig kleine Bombay 61,453 Rup. bei, während das von Pallästen strozende Calcutta nur 50,000 Rup. beisteuerte. Madras gab 21,000 Rup., und 43,000 Rup. betragen die Fonds, die früher zur Dampffahrt um das Vorgebirg der guten Hoffnung unterzeichnet worden, und die nun zu diesem Zweke verwendet werden sollen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: