Titel: Sawyer's Führer für endlose Laufbänder, Riemen oder Tücher.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 52, Nr. XXXI./Miszelle 6 (S. 153–154)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj052/mi052031_6

Sawyer's Führer für endlose Laufbänder, Riemen oder Tücher.

Ein Hr. Samuel Sawyer von Boston ließ sich im vorigen Jahre ein Patent auf einen Führer für endlose Laufbänder, Riemen oder Tücher ohne Ende geben, den das Mechanics' Magazine, No. 550 für eine einfache und sehr zwekmäßige Erfindung hält. Das endlose Band oder der Riemen läuft nämlich über eine Walze, welche in einem geeigneten Gestelle angebracht ist und sich in Zapfenlagern dreht. An der unteren Seite befindet sich ein Mittelstift, der in ein Loch paßt, so daß sich das Gestell oder der Rahmen mit seiner Walze rund herum drehen kann. Aus diesem Rahmen ragt ferner unter rechten Winkeln ein Stab |154| hervor, der sich in einer gehörigen Entfernung mit einem anderen Stüke kreuzt, so daß zwei einander parallele Arme, die an Länge der Walze gleichkommen, erzeugt werden. Jeder dieser Arme ist an seinen Enden aufgebogen, und dient daher zur Aufnahme der Ränder der Laufbänder oder des Schurzes. Sollte das Band oder der Riemen auf seinem Laufe nach der einen oder nach der anderen Seite hin ausweichen, so würde dessen Rand auf das aufgebogene Ende des einen der Arme drüken, und dadurch würde die Walze sogleich auf die Seite gekehrt und das Band folglich wieder in die gehörige Stellung gebracht werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: