Titel: Ueber Russel's und Whitehouse's Methode, eiserne Röhren zu verfertigen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 52, Nr. LXXXVII./Miszelle 8 (S. 464)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj052/mi052087_8

Ueber Russel's und Whitehouse's Methode, eiserne Röhren zu verfertigen.

Wir haben im Polyt. Journale Bd. XVI. S. 300 eine Beschreibung des Patentes gegeben, welches Jakob Russel auf eine verbesserte Methode, eiserne Röhren zur Gasleitung zu verfertigen, nahm, und wir gaben Bd. XIX. S. 235 auch eine Beschreibung des Patentes, in welchem Cornelius Whitehouse obige Methode abermals verbesserte. Russel kaufte später das Verfahren Whitehouse's an sich, und fabricirte nun mehrere Jahre hindurch allein diese Röhren, deren sich beinahe alle Gasfabrikanten bedienten, weil sie nicht nur sehr gut, sondern auch um ein volles Drittel wohlfeiler waren, als die früheren. Der Gewinn, den Russel auf diese Weise machte, reizte zur Umgehung seines Patentes, und so entstand Royal's Patent, welches im Principe jenem Russel's gleich kommt, obschon dieses Princip darin einiger Maßen durch Anwendung von anderen Apparaten verborgen ist. Russel machte in Folge dieses Eingriffes in sein Patentrecht eine Klage anhängig, deren Verhandlung vor dem Finanzgerichte (Court of Exchequer) gepflogen wurde. Das Repertory of Patent-Inventions, März und April 1834, so wie auch das London Journal, April 1834, füllte viele Seiten mit den Auszügen aus diesen Verhandlungen, auf die wir hier aufmerksam machen zu müssen glauben, theils weil sie manche schäzbare Daten über das Historische dieser Erfindung enthalten, theils weil sie zeigen, von welchem großen Nuzen die Zusammensezung von sachverständigen Geschwornen bei der Aburtheilung technischer Gegenstände ist; theils endlich, weil man daraus neuerdings ein Beispiel der Spizfindigkeiten der englischen Jurisprudenz, zugleich aber auch ein Beispiel der Sachkenntniß, die selbst die höchsten Rechtsgelehrten Englands in technischer Hinsicht besizen, ersehen wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: