Titel: Eine hölzerne Brüke auf Ceylon.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 53, Nr. XLI./Miszelle 12 (S. 235)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj053/mi053041_12

Eine hölzerne Brüke auf Ceylon.

Sir William Horton, dem Ceylon bereits die Anlegung von förmlichen Straßen und die Einführung von Eilwagen zu verdanken hat, hat im vergangenen Jahre bei Peradenia eine hölzerne Brüke über den Mahavillaganga erbauen lassen, welche auch in den europäischen Zeitschriften einer Notiz würdig seyn dürfte. Wir theilen daher aus dem Buche: Arcana of Science and Arts etc. for 1834“ Folgendes hierüber mit. „Die Brüke, welche beinahe ganz aus Atlaßholz gebaut ist, besteht aus einem einzigen Bogen von 225 Fuß Spannung; der Fahrweg ist 20 Fuß breit und 67 Fuß über den mittleren Wasserstand erhaben. Der Bogen besteht aus vier dreifachen Rippen, welche 5 Fuß weit von einander entfernt sind) diese Rippen haben zusammengenommen 4 Fuß Tiefe, und da sich zwei Zwischenräume von je zwei Fuß dazwischen befinden, so beträgt die ganze Tiefe des Bogens 8 Fuß. Die Balken, aus denen der Bogen gebaut ist, haben mit Ausnahme jener an den Widerlagern 16 bis 17 Fuß Länge, bei einer Dike von 12 Zollen. Der Bau wurde am 1. Jul. 1832 begonnen, und am 1. Januar 1833 war sie bereits für Lastwagen eröffnet. Man verwirft die hölzernen Brüken gewöhnlich wegen der geringen Dauerhaftigkeit des Holzes; dieser allerdings gegründete Vorwurf wird jedoch an dieser Brüke weniger von Bedeutung seyn, da sie so gebaut ist, daß jeder einzelne Theil des Bogens, so wie er sich schadhaft zeigt, einzeln für sich ausgebessert werden kann. Die bekannten amerikanischen Keilbrüken sollen sehr biegsam seyn, und sich stark schwingen; dieser Uebelstand wurde an der Brüke zu Peradenia, deren Bau Oberstlieutenant Fraser leitete, glüklich umgangen.“ (Mechanics' Magazine, No. 562.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: