Titel: Neue Dampfwagen zu Paris und London.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 53, Nr. XLI./Miszelle 3 (S. 231–232)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj053/mi053041_3

Neue Dampfwagen zu Paris und London.

Die HH. Dietz und Hermann zu Paris machten in den ersten Tagen des Julius eine Probefahrt mit einem von ihnen erbauten Dampfwagen auf der Straße von Vincennes nach Paris. Die Maschine fuhr mit 20 Personen beladen von der Barriere du Trone bis zum Schlosse von Vincennes, eine Streke von 3/4 Meilen, in 11 Minuten; sie nahm dann einen Omnibus, mit welchem die Zahl der Passagiere auf 48 anwuchs, ins Schlepptau, und fuhr mit diesem mit einer Geschwindigkeit von 3 Meilen in der Stunde bis Nugent. Auf dem |232| Rükwege barst eine Röhre, die jedoch sogleich wieder hergestellt wurde, so daß die Maschine mit dem Omnibus und mit 53 Personen von Vincennes aus in 12 Minuten auf dem Heumarkte in der Vorstadt St. Antoine anlangte. – Am ersten Julius l. J. machten auch die HH. Yates und Smith zu London mit ihrem nach einem neu erfundenen Principe erbauten Dampfwagen ihre erste Probefahrt, bei welcher sie mit einer Geschwindigkeit von 10 bis 12 engl. Meilen in der Stunde durch mehrere Straßen fuhren. Gleich beim Abfahren brach in Folge der Erschütterungen, welche das unebene Pflaster in der Nähe der Fabrik der Unternehmer verursachte, eine der Röhren, die den verbrauchten Dampf in die Feuerstelle leiten. Die HH. Yates und Smith ließen sich jedoch hiedurch, obwohl ihr Wagen theilweise ganz in Dampf gehüllt war, nicht in der Fortsezung ihrer Fahrt irre machen. Der Wagen, der von Vorne und von Hinten einer gewöhnlichen Postkutsche ähnlich sieht, soll in einigen Tagen auf die nach Brighton führende. Landstraße gebracht werden. – Auch auf der Liverpool-Manchester-Eisenbahn wurde kürzlich ein neuer, aus der Gießerei der HH. George Forrest und Comp. entsprungener, und für die von Dublin nach Kingstown führende Eisenbahn bestimmter Dampfwagen probirt. Er fuhr die Streke von Liverpool nach Manchester in 67 Minuten, und brachte den Güterzug erster Classe in 77 Minuten zurük. (Mechanics' Magazine, No. 569.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: