Titel: Andrew Symington's neue Uhr.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 53, Nr. LXVI./Miszelle 8 (S. 394)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj053/mi053066_8

Andrew Symington's neue Uhr.

Hr. Andrew Symington, Uhrmacher zu Kettle, ein Sohn des berühmten W. Symington, des Vaters der neueren Dampfschifffahrt, hat dem Tife Herald zu Folge eine Uhr erfunden, welche viel einfacher ist, als die gewöhnliche acht Tage lang gehende Wanduhr, und dabei doch nur alle Jahre ein Mal aufgezogen zu werden braucht. Die Uhr soll ohne alles Geräusch geben, und sich daher verzüglich für Schlafzimmer sehr gut eignen. Das Pendel und die Hemmung sind an derselben durch eine sehr einfache und wirksame, an dem Krenrade angebrachte Vorrichtung ersezt, und diese Vorrichtung gestattet dem Rade sich in jeder Stunde nur ein Mal umzudrehen, wobei die Bewegung vollkommen gleichförmig und ohne die geringste Erschütterung der Maschinerie zu erzeugen erfolgt. Hr. Symington hat ferner auch ein eigenthümliches Material, in welchem sich die Zapfen bewegen sollen, erfunden, und versichert, daß dieses Material nicht nur gar keine Cohäsion bedingt, sondern daß bei der Anwendung desselben auch alles Oehl entbehrlich ist, so daß also hiebei auch alle Unregelmäßigkeiten, die in Folge der Verdampfung des Oehles eintreten können, wegfallen. (Mechanics' Magazine No. 571.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: