Titel: Schieferplatten zu Fußboden, Trottoirpflaster etc. benuzt.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 53, Nr. LXXVII./Miszelle 30 (S. 465)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj053/mi053077_30

Schieferplatten zu Fußboden, Trottoirpflaster etc. benuzt.

Das Augustheft von London's Architectural Magazine berichtet, daß man in neuesten Zeiten in England angefangen habe, die Boden in den Kaufladen mit Schieferplatten zu belegen, und daß man selbst in einer der lebhaftesten Straßen Londons, nämlich am Strand, den Versuch gemacht habe, das Trottoir aus derlei Platten zu bauen, um zu sehen, ob der Fliesenstein aus dem Yorkshire, den man bisher dazu verwendete, wirklich auch wegen größerer Festigkeit den Vorzug verdiene. Hr. London ist der Meinung, daß der Schiefer stark genug sey, um in Magazinen und Gewölben als Boden zu dienen, und glaubt, daß man durch Vereinigung der Platten mit eisernen oder kupfernen Klammern leicht feuerfeste Gewölbe bauen könne. Selbst Zimmer könnten nach diesem Verfahren feuerfest gemacht werden; man brauchte nur Scheidewände aus Schieferplatten aufzuführen, und auch den Boden damit zu belegen. (Mechanics' Magazine, No. 573.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: