Titel: Ueber das häufige Bersten der Dampfkessel an den amerikanischen Dampfbooten
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 53, Nr. LXXVII./Miszelle 6 (S. 455)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj053/mi053077_6

Ueber das häufige Bersten der Dampfkessel an den amerikanischen Dampfbooten

enthält das Franklin Journal einen Aufsaz, in welchem behauptet wird, daß diese häufigen Unfälle nicht davon herrühren, daß die amerikanischen Dampfboote, wie man allgemein glaubt, mit hohem Druke arbeiten. Die Kessel sind nach seiner Versicherung größten Theils Kessel mit niederem Druke; allein der Dampf wird in denselben häufig auf 16 bis 25 Zoll getrieben, und auf einen solchen Druk ist deren Stärke nicht berechnet. Es gibt wenige englische Dampfboote, die mit Dampf von Mehr dann 4 Pfunden Druk arbeiten.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: