Titel: Lezter halbjähriger Ertrag der Liverpool-Manchester-Eisenbahn.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 53, Nr. LXXVII./Miszelle 9 (S. 457)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj053/mi053077_9

Lezter halbjähriger Ertrag der Liverpool-Manchester-Eisenbahn.

Der Verkehr auf der berühmten Liverpool-Manchester-Eisenbahn hat in dem lezten, mit dem 30. Junius abgelaufenen halben Jahre um 29,255 Reisende und um 7727 Tonnen Güter zugenommen. Der Gesammtertrag an Fuhrlohn der Reisenden belief sich auf

50,784 Pfd. Sterl. 6 Schill. 11 Den.
das Fuhrlohn der Güter betrug 44,014 5 4
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Die Gesammteinnahme betrug daher die Summe von 94,798 Pfd. Sterl. 12 Schill. 3 Den.
Hievon kommen abzuziehen die Gesammtausgaben mit 60,092 45 44
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––
so daß also in diesem Halbjahr ein Nettogewinn von 34,706 16 4

blieb, und daß eine Dividende von 4 Pfd. St. 10 Schill, per Actie zuerkannt werden konnte. Dieser fortwährenden und raschen Zunahme des Verkehres auf dieser Eisenbahn ungeachtet haben die Geschäfte und Gütertransporte auf dem zwischen beiden Städten befindlichen Canale, wie die HH. Walker und Burges in ihrem Berichte über die zwischen Selby und Hüll zu erbauende Eisenbahn erklären, nicht nur nicht abgenommen, sondern sehr bedeutend zugenommen. (Mechanics' Magazine, No. 575.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: