Titel: Nachtheilige Wirkung von eisernen Nageln auf Spalierbäume.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 54, Nr. XII./Miszelle 18 (S. 80)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj054/mi054012_18

Nachtheilige Wirkung von eisernen Nageln auf Spalierbäume.

Ein ungenannter Correspondent des Journal des connaissances usuelles bestätiget die schon öfter gemachte Beobachtung, daß eiserne Nägel nicht bloß, wenn sie durch die Aeste der in Spalier oder an Mauern gezogenen Obstbäume geschlagen werden, sondern selbst dann, wenn die Aeste an solche Nägel gebunden werden, eine so nachtheilige Wirkung haben, daß dergleichen Aeste gewöhnlich gelb werden und bald ganz absterben. Besonders auffallend soll sich dieß an Kirschen- und Pfirsichbäumen zeigen. Er empfiehlt daher in jeder Hinsicht die Aeste dadurch an den Mauern zu befestigen, daß man Tuchschnizel um dieselben führt, und diese dann an die Mauer nagelt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: