Titel: Die London- und Greenwich-Eisenbahn.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 54, Nr. XXIV./Miszelle 8 (S. 142)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj054/mi054024_8

Die London- und Greenwich-Eisenbahn.

Der Morning Advertiser schreibt Folgendes über die berüchtigte, über Straßen und Häuser weglaufende Eisenbahn zwischen Greenwich und London. „Diese außerordentliche Unternehmung macht rasche Fortschritte, indem beinahe für eine Streke von einer englischen Meile die Pfeiler, welche die Bahn tragen sollen, vollendet sind. Die Zahl der fertigen Bogen beläuft sich auf 52, und auf diesen ist bereits eine Straße gebildet, auf der man gegen eine kleine Entschädigung hin und her wandeln kann, um das großartige Unternehmen zu betrachten. Man wird von dem Anblike, den London und dessen Umgebung von diesem Baue aus gewährt, mächtig ergriffen; die Paulskirche, der Tower, die Windungen der Themse mit der Unzahl von Schiffen gegen Norden; Greenwich, Deptford und die Höhen von Blackheath gegen Osten, die grünen Surreyhügel gegen Süden, und ringsum die unübersehbare Menge von Häusern, Pallästen, Landgütern, Parken etc. machen einen unbeschreiblichen Eindruk. Die Breite der Eisenbahn oder des Viaducts beträgt beinahe 30 Fuß; er ruht auf Bogen, durch welche die Pfeiler mit einander verbunden sind. Die ganze Bahn soll starke Brustwehren bekommen, und überhaupt wird der Bau so fest und dauerhaft als möglich geführt. Ist das ganze Werk vollendet, so wird man in 7 Minuten von London nach Greenwich gelangen, während man gegenwärtig eine halbe Stunde dazu braucht; und bei alle dem wird das Fuhrlohn dasselbe bleiben. Die Maschinen würden den angestellten Berechnungen gemäß im Stande seyn, täglich 200,000 Personen hin und her zu führen, wenn die Communication ja ein Mal eine solche Ausdehnung erreichen sollte! (Mechanics' Magazine, No. 578.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: