Titel: Noch ein Urtheil über Grangé's Pflug.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 54, Nr. XLII./Miszelle 11 (S. 228)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj054/mi054042_11

Noch ein Urtheil über Grangé's Pflug.

Als Nachtrag zu den verschiedenen Urtheilen über den in neuerer Zeit so berühmt gewordenen Pflug Grangé's, von welchen Urtheilen wir in einem der lezten Hefte unseres Journales mehrere zusammenstellten, führen wir noch folgende Aeußerungen an, die Hr. Graf Lambel in einem Berichte machte, welchem er der Société d'encouragement den Vorschlag that, dem Erfinder ihre große goldene Medaille zu ertheilen. „Dieser Pflug,“ sagt Hr. Lambel „ist für die Gegend, in welcher er erfunden wurde, von größtem Vortheile. Der Landmann in Lothringen kann nun ganz allein seinen mit ein Paar Pferd oder Ochsen bespannten Pflug führen, während er früher 4, 6 und selbst 8 Pferde anspannen mußte, zu deren Leitung nothwendig zwei Menschen erforderlich waren. Uebrigens muß ich hier bemerken, daß man nicht sagen könne, es gäbe ein Grangé'schen Pflug; nein, es gibt nur ein Grangé'sches System, welches auf alle Pflüge mit Vordergestell anwendbar ist, und welches von dem Erfinder auf den lothringischen Pflug angewendet wurde. Diese Bemerkung ist von größerer Wichtigkeit, als es auf den ersten Blick scheinen möchte; denn man liest alle Tage, daß der Pflug Grangé's bei diesem oder jenem Pflugconcurse nur den 8ten oder 12ten Plaz erhielt. Man könnte hieraus schließen, daß dieses System bei weitem nicht die gepriesenen Vortheile gewährt; während dieser Umstand, wenn er je gehörig hergestellt ist, doch nur der Unvollkommenheit des Pfluges, auf welchen man dieses System anwendete, beizumessen ist. Man kann den ausführlichen Bericht des Hrn. Grafen, in welchem jedoch durchaus keine weiteren neuen Daten enthalten sind, im Bulletin de la Société d'encouragement, Julius 1834, S. 272 finden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: