Titel: Bohrversuche zur Auffindung von Steinkohlen im Departement du Haut-Rhin.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 54, Nr. XLII./Miszelle 6 (S. 226)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj054/mi054042_6

Bohrversuche zur Auffindung von Steinkohlen im Departement du Haut-Rhin.

Der Bulletin de la Société industrielle de Mulhausen enthält in seiner No. 33 eine ausführliche Zusammenstellung der ungeheuren Arbeiten, welche eine Gesellschaft von Fabrikanten vom Jahre 1822 bis zum Jahre 1832 im Departement des Oberrheines unternommen hatte, um an dem östlichen Abhange der Vogesen ein ergiebiges Steinkohlenlager aufzufinden. Die zu verschiedenen Walen neu organisirte Gesellschaft, welche lediglich aus Fabrikanten bestand, die erkannt hatten, von welchen unendlichen Vortheilen ein ganz in der Nähe befindliches Steinkohlenlager für die immer wachsende Industrie ihrer Gegend seyn müßte, hat in der oben angegebenen Zeit nicht weniger dann eine Summe von 458,980 Franken auf Bohrversuche und auf das Graben von Schachten und Stollen verwendet. Wenn man auch dieser großen Kosten und dieser Ausdauer ungeachtet nicht so glüklich war, das, was man suchte, zu finden, so führten diese großartigen Unternehmungen doch zu einer höchst genauen geognostischen Kenntniß des Landes, und zu der Ueberzeugung: daß hier keine ausbeutbaren Steinkohlenlager zu finden seyen, und daß es, um dem immer höher steigenden Preise des Holzes zu steuern, kein anderes Mittel gebe, als durch Anlegung von Eisenbahnen und Canälen die Communication mit anderen, an Brennmaterial reicheren Gegenden so viel als möglich zu erleichtern. Wir empfehlen allen mit Bohrversuchen Beschäftigten den ausführlichen Bericht im Bulletin zum Nachlesen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: