Titel: Ueber die Ausdehnung von Holz, Marmor etc.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1835, Band 55, Nr. XII./Miszelle 26 (S. 76)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj055/mi055012_26

Ueber die Ausdehnung von Holz, Marmor etc.

In der Versammlung der British Association trug Hr. Alexander J. Adie, Civilingenieur, auch die Resultate mehrerer Versuche vor, die er mit einem mit Dampf erhizten Pyrometer über die Ausdehnung verschiedener Körper anstellte. Die Ausdehnungen wurden mit einem Mikrometer gemessen. mit welchem man 1/30000 eines Zolles ablesen konnte. Er fand, daß sich ein geradfaseriger Eichenstab, wenn er gut ausgetroknet ist und troken erhalten wird, nur um den fünfzehnten Theil der Ausdehnung des Platins ausdehnt; daß die Ausdehnung von schwarzem Marmor nur halb so groß ist, als jene des Platins, und daß jene des Sandsteines von Craigleith-Quarry der Ausdehnung des Gußeisens beinahe gleichkommt. (Edinb. new Phil. Journal.).

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: