Titel: Verzeichniß der vom 4. bis 31. December 1834 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1835, Band 55, Nr. XXVIII./Miszelle 1 (S. 155–156)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj055/mi055028_1

Verzeichniß der vom 4. bis 31. December 1834 in England ertheilten Patente.

Dem Franz Anton Bernhardt, Architect in Upper Montague Street, Montague Square: auf gewisse Verbesserungen im Erwärmen und Ventiliren der Gebäude. Dd. 4. Dec. 1854.

Dem William Alfred Roble, Ingenieur in Cross Street, in der Grafschaft Surrey: auf gewisse Verbesserungen in der Anwendung des Dampfes bei Dampfmaschinen. Dd. 4. Dec. 1834.

Dem James Hudson, Calicodruker in Gale, bei Rochdale, Grafschaft Lancaster: auf gewisse Apparate, die bei dem Druken der Gewebe und des Papieres mit Holzformen anwendbar sind. Dd. 4. Dec. 1834.

|156|

Dem William Ranger, Baumeister in Great Deans Yard, Westminster, in der Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen in der Bereitungsart und im Verarbeiten und Formen seiner früher patentirten künstlichen Steinmasse. Dd. 4. Dec. 1834.

Dem John West, Grobschmied in Crayford, Grafschaft Kent: auf ein verbessertes Hammerwerk Dd. 9. Dec. 1834.

Dem Edward Massey, Uhrmacher in King Street, Clerkenwell, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an den Apparaten zum Messen der Geschwindigkeit der Schiffe und zum Lothen auf der See. Dd. 9. Dec. 1834.

Dem Richard Rettford, Gentleman im Tavistock Hotel, Pfarrei St. Paul, Coventgarden, Grafschaft Middlesex: auf einen neuerlich erfundenen, Physiognotype genannten Apparat, womit man augenbliklich ein vollkommenes Facsimile sowohl von lebenden Subjecten, als von Büsten etc. nehmen kann. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 18. Dec. 1834.

Dem Joseph Hansom, Architect in Hinchley, Grafschaft Leicester: auf ein verbessertes Fuhrwerk für gewöhnliche und andere Straßen. Dd. 23. Dec. 1834.

Dem Joseph Ferguson, Fabrikant in Carlisle: auf eine gewisse Verbindung von Verfahrungsarten, wodurch gewissen Fabrikaten eine neue Art von Appretur ertheilt wird. Dd. 23. Dec. 1834.

Dem Elijah Galloway, Mechaniker am Westmoreland Place, City Road, Grafschaft Middlesex: auf gewisse Verbesserungen an Dampfmaschinen, die auch zu anderen Zweken anwendbar sind. Dd. 23. Dec. 1834.

Dem Henry Stothert, Gießer in der Stadt Bath: auf gewisse Verbesserungen an Schiffsherden. Dd. 23. Dec. 1834.

Dem John Smith, Maschinenmacher in Bradford, in der Grafschaft York: auf eine Verbesserung an Meißeln oder Instrumenten zum Schneiden und Zurichten der Steine und gewisser anderer Substanzen. Dd. 23. Dec. 1834.

Dem Robert Beart, Müller zu Godmanchester, in der Grafschaft Huntingdon: auf verbesserte Apparate zur Ziegelfabrikation. Dd. 23. Dec. 1834.

Dem William Crofts, Maschinenmacher in New-Radford, in der Grafschaft Nottingham: auf Verbesserungen an den Maschinen zur Verfertigung gemusterter Bobbinnetspizen. Dd. 23. Dec. 1834.

Dem Richard Simister, Eisengießer in Manchester: auf eine Verbesserung in der Verfertigung stählerner und anderer metallener Schreibfedern. Dd. 23. Dec. 1831.

Dem Peter Fairbairn, Mechaniker in Leeds, in der Grafschaft York: auf ein verbessertes Verfahren den Hanf, Flachs und andere Faserstoffe zum Spinnen vorzubereiten. Dd. 23. Dec. 1834.

Dem John Browne, Kaufmann in Bridgewater, in der Grafschaft Somerset: auf eine verbesserte Nivellirwaage. Dd. 23. Dec. 1834.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Januar 1834, S. 74)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: