Titel: Verzeichniß der vom 16. Oktbr. bis 11. Novbr. 1820 in England ertheilten und jezt verfallenen Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1835, Band 55, Nr. XXVIII./Miszelle 2 (S. 156–157)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj055/mi055028_2

Verzeichniß der vom 16. Oktbr. bis 11. Novbr. 1820 in England ertheilten und jezt verfallenen Patente.

Des Richard Witty, Ingenieurs in Sculcoates, Yorkshire: auf gewisse Verbesserungen an Pumpen zum Heben und Fortleiten des Wassers, besonders auch an Schiffspumpen. Dd. 16. Oktober 1820.

Des William Acraman jun. und Daniel Wade Acraman, beide Eisenfabrikanten in Bristol: auf Verbesserungen in der Verfertigung von Ketten und Kettenkabeln. Dd. 16. Oktbr. 1820. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XL. S. 132.)

Des James Richard Gilmour, in Kingstreet, Southwark, und John Bold, in Mill Pond Bridge, ebenfalls in Surrey, beide Druker: auf gewisse Verbesserungen an Drukerpressen. Dd. 20. Oktober 1820.

Des Thomas Prest, Uhrmachers zu Chigwell, Essex: auf eine neue Bewegung an Uhren, wodurch man sie ohne einen besonderen Schlüssel aufziehen kann. Dd. 20. Oktober 1820.

Des Joseph Main Esq., im Bagnio Court, Newgate Street, London: auf gewisse Verbesserungen an Räderfuhrwerken. Dd. 20. Oktober 1820.

|157|

Des John Birkinshaw, Gentleman, Bedlington Iron Works, Grafschaft Durham: auf Verbesserungen in der Verfertigung von Schienen aus gehämmertem Eisen für Eisenbahnen. Dd. 23. Oktober 1820. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XXXIX. S. 206.)

Des William Taylor, Ofenmachers in Wednesbury, Staffordshire: auf einen verbesserten Ofen zum Schmelzen von Eisen- und anderen Erzen. Dd. 23. Oktober 1820.

Des Thompson Pearson, Schiffbauers in South Shields in der Grafschaft Durham: auf eine Verbesserung an Rudern. Dd. 1. Novbr. 1820. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XL. S. 71)

Des Henry Lewis Lobeck, Kaufmanns in Tower Street, London: auf ein verbessertes Verfahren Gäscht zu machen. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 1. Novbr. 1820.

Des Samuel Wellman Wright, Ingenieurs in Upper Kennington, Surey: auf Maschinen zur Ziegel- und Baksteinfabrikation. Dd. 1. Novbr. 1820.

Des Peter Hawker, Majors in der Armee, in Long Parish House, bei Andover, Hants: auf einen Apparat zur Erlangung eines richtigen Spiels auf dem Pianoforte. Dd. 1. Novbr. 1820. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XXXIX. S. 266.)

Des Thomas Bonsor Crompton, Papiermachers zu Farmworth, Lancaster: auf Verbesserungen im Troknen und Vollenden des Papiers. Dd. 1. Nov. 1820.

Des William Swift Torey, Pächters zu Lincoln: auf gewisse Verbesserungen an Pflügen. Dd. 1. Nov. 1820. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XXXIX. S. 329.)

Des John Winter Esq., in Acton, Middlesex: auf gewisse Verbesserungen an Kaminkappen. Dd. 7. Novbr. 1820. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XXXIX. S. 3.)

Des William Carter, Drukers, im St. Agnes Circus, Middlesex: auf gewisse Verbesserungen an Dampfmaschinen. Dd. 11. Novbr. 1820.

Des Thomas Dyson, Sensenfabrikanten in Abbey Dale, Sheffield, Yorkshire: auf eine Verbesserung an Hobeleisen und Drehmeißeln, Dd. 11. November 1820. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XXXIX. S. 1.)

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Januar 1835, S. 72.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: