Titel: Statistische Notizen über die Papier-Fabrikation in England.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1835, Band 55, Nr. LXXXII./Miszelle 9 (S. 471–472)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj055/mi055082_9

Statistische Notizen über die Papier-Fabrikation in England.

Wir entlehnen aus der dem Recueil industriel, Dec. 1834, beigegebenen zwölften Nummer der Annales de statistique folgende Notizen über die Papierfabrikation in England, die vielleicht manchem unserer Leser nicht uninteressant seyn dürfte. – Im 17ten Jahrhunderte wurde England noch größten Theils vom Continente und namentlich von Frankreich aus mit Papier versehen. Im Jahre 1690 erzielte man daselbst, Dank sey es dem Edicte von Nantes, welches einige Franzosen nach England trieb, schon ziemlich hübsche Papiere. Im Jahre 1721 fabricirte England 300,000 Rieß oder beiläufig den dritten Theil seines damaligen Bedarfes. Im Jahre 1783 schäzte man den mittleren Werth des fabricirten Papieres auf 19 1/2 Mill. Fr.; im Jahre 1813 schäzte Dr. Colquhoun |472| dessen Werth auf 50 Mill. Fr., ein Betrag, der jedoch nach Stephenson um die Hälfte zu hoch angenommen war. Im Jahre 1831 endlich war man der Ansicht, daß der Werth des Papieres, welches jährlich in den drei Königreichen fabricirt wurde, zu 30 bis 32 1/2 Mill. Fr. anzuschlagen sey. – England besizt 700, Schottland 70 bis 80 und Irland eine noch geringere Anzahl von Papier-Fabriken. In diesen Fabriken finden 27,000 Arbeiter Beschäftigung, so daß dieser Industriezweig von größerer Wichtigkeit ist, als es den englischen Gesezgebern wohl scheinen mag, da sie denselben mit einer Auflage belegten, welche drei Mal größer ist, als der Gesammtverdienst aller darin beschäftigten Arbeiter. Aus einem Vergleiche der Papierfabrikation Englands in den lezten Jahren ergibt sich folgende Zusammenstellung.

1831. 1832. 1833.
England und Wallis 51,149,069 52,923,026 55,912,774
Schottland 8,354,508 8,806,780 9,088,014
Irland 1,771,827 2,179,303 2,397,080
––––––––– ––––––––– –––––––––––
61,275,404 63,909,169 67,397,868 Fr.

Die davon erhobenen Auflagen beliefen sich

in England 566,029 Pfd. St. 590,259 Pfd. St. 622,933 Pfd. St.
Schottland 94,559 – 100,061 – 102,556 –
Irland 19,212 – 24,303 – 26,785 –
–––––––––– ––––––––––– –––––––––––
679,800 Pfd. St. 714,623 Pfd. St. 752,274 Pfd. St.
(16,995,000 Fr.) (17,865,565 Fr.) (18,806,850 Fr.)

England erzeugt gegenwärtig nicht nur seinen eigenen Bedarf an Papier, sondern es führt jährlich 2 bis 3 Mill. Pfd. Papier aus, deren Werth auf 2 1/2 Mill. Fr. angeschlagen werden kann, und von denen der Fiscus eine Auflage von 950,000 Fr. erhebt. Frankreich, welches früher England mit Papier versah, muß gegenwärtig wenigstens jenes Papier, dessen es zu seinen Kupferstichen bedarf, aus England beziehen!

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: