Titel: Verzeichniß der vom 3. Julius bis 23. August 1821 in England ertheilten und jezt verfallenen Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1835, Band 58, Nr. X./Miszelle 2 (S. 79–80)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj058/mi058010_2

Verzeichniß der vom 3. Julius bis 23. August 1821 in England ertheilten und jezt verfallenen Patente.

Des William Church, Gentleman in Threadneedle Street, London: auf einen verbesserten Apparat zum Druken. Dd. 3. Jul. 1821.

Des James Simpson, Verfertigers chirurgischer Instrumente: auf Verbesserungen in der Verfertigung von Lichtpuzen. Dd. 3. Jul. 1821.

Des William Coles, New Street Square, London: auf Bruchbänder. Dd. 5. Jul. 1821.

Des Robert Dickinson Esq., in Great Queen Street, Lincolns' Inn Fields, Middlesex: auf eine verbesserte Einrichtung der Boote und Kähne aller Art, wodurch sie dauerhafter werden. Dd. 14. Jul. 1821.

Des Charles Newman, Kutschenmachers in Brighton, Sussex: auf eine Verbesserung des Kastens der Landkutschen, wobei die auswärts sizenden Personen zum Theil in das Centrum des Wagens kommen, und das Gepäk zum Theil unter dasselbe, wodurch die Kutsche viel sicherer und für die Reisenden bequemer wird. Dd. 17. Jul. 1821.

Des Samuel Cooper, Ingenieurs, und William Miller, Gentleman, beide in Margate, Kent: auf gewisse Verbesserungen an Drukmaschinen. Dd. 17. Jul. 1821.

Des Frederick Mighells van Heythufen, im Chancery Lane, London: auf eine neue Methode kleine Fahrzeuge im Wasser und leichte Wagen auf dem Lande fortzutreiben. Dd. 23. Jul. 1821. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XLII. S. 65.)

Des David Barclay, Kaufmanns in Broad Street, London: auf einen Spiralhebel. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 26. Jul. 1821. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XLVI. S. 129.)

Des Thomas Barker in Oldham in Lancashire, und John Rawlinson Harris am Winchester Place, Southwark, Hutfabrikanten: auf eine verbesserte Methode Pelzwerk und Wolle zur Hutfabrikation zu reinigen. Dd. 26. Jul. 1821. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XLII. S. 193.)

Des John Richard Barry, in den Minories, London: auf gewisse Verbesserungen an Räderfuhrwerken. Dd. 26. Jul. 1821.

Des Samuel Bagshaw, in Newcastle-under-Line, Staffordshire: auf eine Methode Gefäße, Urnen, Bassins etc. welche sonst gewöhnlich aus Stein oder Marmor verfertigt werden, aus einer Composition von Materialien zu machen, die bis jezt noch nicht zur Verfertigung solcher Gegenstände angewandt wurden. Dd. 26. Jul. 1835. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XLVI. S. 132.)

Des John Manton, Flintenverfertigers in Dover Street, Piccadilly, Middlesex: auf verbesserte Schlösser für alle Arten von Vogelflinten und Feuergewehren. Dd. 30. Jul. 1821.

|80|

Des Thomas Bennet jun., Baumeisters in Bewdley, Worcestershire: auf gewisse Verbesserungen an Dampfmaschinen oder Dampfapparaten. Dd. 4. August 1821.

Des John Slater, Fabrikanten in Birmingham, Warwickshire: auf einen Küchenofen und Kochapparat. Dd. 4. August 1821.

Des William Henry Higman, Sattlers in Bath, Somersetshire: auf ein verbessertes Geschirr für Kutschenpferde. Dd. 14. August 1821.

Des David Gordon Esq., in Stranner: auf gewisse Verbesserungen an Räderfuhrwerken. Dd. 14. August 1821.

Des Frederik Marquis von Chabannes, am Russell Place, Fitzroy Square, Middlesex: auf einen Apparat zum Fischfangen. Dd. 14 August 1821.

Des John Collinge, Ingenieurs in Lambeth, Surrey: auf eine Verbesserung an gußeisernen Walzen für Zukerfabriken. Dd. 14. August 1821.

Des John Nichol, Marinemeisters am Westend, Hampstead, Middlesex: auf einen verbesserten Cabestan. Dd. 22. August 1821.

Des William Lane, Bratenwenderverfertigers zu Birmingham: auf einen verbesserten horizontalen Bratenwender. Dd. 23. August 1821.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. September 1835, S. 183.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: