Titel: Siebente halbjährige Rechnung der Liverpool-Manchester-Eisenbahn.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1835, Band 58, Nr. X./Miszelle 8 (S. 82)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj058/mi058010_8

Siebente halbjährige Rechnung der Liverpool-Manchester-Eisenbahn.

Die Directoren der Liverpool-Manchester-Eisenbahn legten kürzlich die siebente halbjährige Rechnung vor, aus welcher hervorgeht, daß der Verkehr im Vergleiche mit der entsprechenden Jahreshälfte des vorigen Jahres noch fortwährend zugenommen. Die Einnahmen in dem mit dem 30. Junius 1835 abgelaufenen Halbjahre beliefen sich nämlich auf 99,474 Pfd. St. 16 Sch. 6 Den.; während die Ausgaben 61,814 Pfd. St. 6 Sch. 1 Den. betrugen. Aus dem Nettogewinne von 37,660 Pfd. St. 9 Sch. 10 Den. wurde für dieses Halbjahr eine Dividende von 4 Pfd. 10 Sch. per Actie bewilligt. Die Actien stehen gegenwärtig zu 200 Pfd.; jene der London-Birmingham-Eisenbahn, auf welche bis jezt 50 Pfd. bezahlt wurden, gelten gegenwärtig 60 Pfd. St. (Mechanics' Magazine, No. 628.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: