Titel: Ueber das Färben der Palmöhlseife.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1835, Band 58, Nr. LXVII ./Miszelle 27 (S. 435–436)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj058/mi058067_27
|436|

Ueber das Färben der Palmöhlseife.

Man hat neulich die Entdekung gemacht, daß wenn in den Kessel, welcher Palmöhl und Alkali im siedenden Zustande enthält, Ammoniakgas geleitet wird, während man die Masse gut umrührt, sie sehr schön gelb wird. Diese Farbe stellt sich in wenigen Minuten ein, die Quantität der im Kessel enthaltenen Seife mag noch so groß seyn. (Times.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: