Titel: Feinheit englischen Drahtgewebes.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1835, Band 58, Nr. LXXVI ./Miszelle 13 (S. 480)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj058/mi058076_13

Feinheit englischen Drahtgewebes.

Ein Correspondent des Mechanics' Magazine berichtet, daß er bei Hrn. Corcoran in London Drahtgewebe von ganz außerordentlicher Feinheit und Schönheit gesehen habe; namentlich erwähnt er eines, welches in einem Längenzolle nicht weniger als 150 Maschen oder Löcher hatte. Bisher finden diese ganz feinen Drahtgewebe noch wenig, oder gar keine Anwendung; man erwartet jedoch, daß sich die Frauenzimmertoilette ihrer bald bemächtigen werde, und daß man dann verschiedene Steifzeuge und Bänder aus Draht an unseren Damen sehen wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: