Titel: Ueber Degrand's Maschine zur Fabrikation der Nägel
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1835, Band 58, Nr. LXXVI ./Miszelle 15 (S. 480)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj058/mi058076_15

Ueber Degrand's Maschine zur Fabrikation der Nägel

enthält der Bulletin de la Société d'encouragement aus dem Mémorial encylopedique Folgendes: Die Nägel werden mit einer Art von Scheere, welche durch einen Hebel in Bewegung gesezt wird, in Form eines kielförmigen Stükes von einem ausgewalzten Eisenbleche abgeschnitten, dessen Breite der Länge der Nägel entspricht, während seine Dike nur um so viel größer ist als jene des Nagels, als zur Bildung des Nagelkopfes erforderlich ist. Der Kopf des Nagels wird mit einem Hammer, der mittelst irgend eines Mechanismus in Bewegung gesezt wird, geschlagen; und dieß kann entweder gleichzeitig während des Abschneidens der Nägel mittelst eines an der Scheere befestigten Drukwerkes, oder später erst an jedem Nagel einzeln geschehen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: