Titel: Eine Methode eingerammte Pfähle vor Verwesung zu schüzen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1835, Band 58, Nr. LXXVI ./Miszelle 8 (S. 479)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj058/mi058076_8

Eine Methode eingerammte Pfähle vor Verwesung zu schüzen.

Die Einwohner des Dorfes l'Union pflegen die Eichenpfähle und Pfosten, welche zur Befestigung der Zaunstangen an denselben in die Erde eingesezt werden, auf folgende einfache und angeblich sehr wirksame Weise für lange Zeit vor Verwesung zu schüzen. Sie bohren nämlich in diese Pfähle oder Pfosten von der Höhe der Erde bis auf einige Zoll unter dieselbe ein Loch, welches sie mit Kochsalz ausfüllen. (Recueil industriel. Mai 1835, S. 96.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: