Titel: Eine Maschine zum Schneiden der Büchsenschäfte
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1836, Band 59, Nr. XXV./Miszelle 9 (S. 155)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj059/mi059025_9

Eine Maschine zum Schneiden der Büchsenschäfte

ward kürzlich von einem Hrn. E. Grimpé in Paris erfunden. Sie schneidet das in sie gebrachte Nußbaumholz auf eine vollkommen regelmäßige Weise in gehöriger Form zu, so daß dieses Zuschneiden, welches bisher 2 1/2 Franken kostete, jezt nur mehr auf 35 Centimen zu stehen kommt. Eine aus Artillerieofficieren zusammengesezte Commission soll die Vortheile, welche diese Maschine (der der Erfinder den Namen Armurière ertheilte) gewährt, bestätigt gefunden haben. (Aus dem Memorial encyclopedique im Bulletin de la Société d'encouragement. September 1835.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: