Titel: Verzeichniß der vom 28. April bis 24. Mai 1836 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1836, Band 61, Nr. XIV./Miszelle 1 (S. 70–71)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj061/mi061014_1

Verzeichniß der vom 28. April bis 24. Mai 1836 in England ertheilten Patente.

Dem William Preston, Kattundruker in Sunnyside in der Grafschaft Lancaster: auf gewisse Verbesserungen im Druken der Kattune und anderer Gewebe. Dd. 28. April 1836.

Dem John Burns Smith, Baumwollspinner in Salford in der Grafschaft Lancaster: auf Verbesserungen an den Maschinen zum Verspinnen, Spinnen und Zwirnen der Baumwolle und anderer Faserstoffe. Dd. 30. April 1836.

Dem John Whiting, Med. Dr., in Rodney Buildings, New Kent Road, in der Grafschaft Surrey: auf Verbesserungen im Zubereiten gewisser Mehlspeisen. Dd. 3. Mai 1836.

Dem John Macneill, Civilingenieur in Parliament Street, in der Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen im Baue oder im Ausbessern gewöhnlicher Landstraßen. Dd. 3. Mai 1836.

Dem William Sneath, Spizenfabrikant in Ison Green, in der Grafschaft Rottingham: auf gewisse Verbesserungen an den Bobbinnetmaschinen. Dd. 3. Mai 1836.

Dem William Augustus Howell, Schmied und Eisengießer in Ramsgate in der Grafschaft Kent: auf verbesserte Thürfedern. Dd. 3. Mai 1836.

Dem Thomas Henry Russell, Röhrenmacher im Took's Court, in der City von London: auf Verbesserungen in der Verfertigung geschweißter eiserner Röhren. Dd. 3. Mai 1836.

Dem Edmund Pontifex, Kupferschmied im Shoe Lane, in der City von London: auf eine Verbesserung im Raffiniren des Zukers. Dd. 5. Mai 1836.

Dem Joseph Banister, Uhrmacher in Colchester, in der Grafschaft Essex: auf Verbesserungen an Uhren. Dd. 7. Mai 1836.

Dem John Elvey, Mühlenarzt in Canterbury, Grafschaft Kent: auf gewisse Verbesserungen an Dampfmaschinen. Dd. 7. Mai 1836.

Dem Matthew Hawthornthwaite, Weber in Kendal, Grafschaft Westmoreland: auf eine neue Methode gewisse Muster in gewissen Geweben zu erzeugen. Dd. 7. Mai 1836.

Dem Thomas Taylor, Sattler in Banbury in der Grafschaft Oxford: auf gewisse Verbesserungen an Reitsätteln. Dd. 7. Mai 1836.

Dem Luke Hebert, in Paternoster Row, City von London: auf Verbesserungen an Pferdehalftern. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 9. Mai 1836.

Dem John Hague, Ingenieur in Cable Street, Wellclose Square, Grafschaft Middlesex: auf eine neue Methode das Wasser aus Bergwerken und von allen Orten, wo es sich ansammelt, mittelst einer bekannten Kraft in die Höhe zu schaffen; ferner auf die Anwendung dieser Kraft zum Treiben gewisser Maschinen. Dd. 9. Mai 1836.

Dem Richard Waddington und John Hardman, Eisengießer in Bradford in der Grafschaft York: auf eine verbesserte Einrichtung der Räder für Eisenbahnwagen. Dd. 10. Mai 1836.

Dem Richard Birkin, Spizenfabrikant in der Pfarrei Basford, Grafschaft Rottingham: auf gewisse Verbesserungen an Bobbinnetmaschinen. Dd. 11. Mai 1836.

Dem Richard Wilson, Baumeister in Blyth Sheds, Grafschaft Northumberland: auf Verbesserungen in der Verfertigung von Kaminverzierungen, Säulen, Karnießen etc., welche bisher aus Marmor gemacht wurden. Dd. 12. Mai 1836.

Dem Thomas Grahame, in Suffolk Street, Grafschaft Middlesex: auf ein verbessertes Verfahren Boote und andere Körper von einem Niveau in ein anderes zu bringen. Dd. 13. Mai 1836.

Dem John Ashdowne, in Tunbridge in der Grafschaft Kent: auf einen verbesserten, an den Wagenrädern anzubringenden Apparat, um die Wagen auf gewöhnlichen Landstraßen leichter fortziehen zu können. Dd. 13. Mai 1836.

|71|

Dem Wheatley Kirk, Pianofortèmacher in Commercial Street, Leeds: auf Verbesserungen an Pianofortes. Dd. 14. Mai 1836.

Dem Joseph Whitworth, Ingenieur in Manchester: auf Verbesserungen an den Maschinen zum Spinnen und Dubliren von Baumwolle, Wolle und anderen Faserstoffen. Dd. 17. Mai 1836.

Dem David Fisher, in Wolverhampton in der Grafschaft Stafford: auf eine Verbesserung an Dampfmaschinen. Dd. 17. Mai 1836.

Dem Henry Walker Wood, Kaufmann in Austin Friars in der City von London: auf Verbesserungen an gewissen Locomotivapparaten. Dd. 17. Mai 1836.

Dem James Brown, Papiermacher in Esk Mills, Pfarrei Pennycuick, Nordengland: auf gewisse Verbesserungen an den Maschinen oder Apparaten zum Papiermachen. Dd. 18. Mai 1836.

Dem Thomas Beck, in der Pfarrei Little Stoneham, Grafschaft Suffolk: auf einen neuen oder verbesserten Kraftapparat, den er rotae vivae nennen will. Dd. 18. Mai 1836.

Dem Piere Barthelemy Guinibert Debac, Civilingenieur in Brixton: auf Verbesserungen an Eisenbahnen. Dd. 18. Mai 1836.

Dem Henry Elkington, in Birmingham, in der Grafschaft Warwick: auf eine verbesserte rotirende Dampfmaschine. Dd. 23. Mai 1836.

Dem William Watson, Färber in Leeds: auf eine Verbesserung im Färben der Hüte durch Anwendung gewisser chemischer Materialien, die bisher noch nicht zu diesem Zwek gebraucht wurden. Dd. 24. Mai 1836.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Jun. 1836, S. 383.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: