Titel: Verzeichniß der vom 28. Septbr. bis 24. Oktbr. 1821 in England ertheilten und jezt verfallenen Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1836, Band 61, Nr. XIV./Miszelle 2 (S. 71)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj061/mi061014_2

Verzeichniß der vom 28. Septbr. bis 24. Oktbr. 1821 in England ertheilten und jezt verfallenen Patente.

Des Sir William Congreve in Cecilstreet, Strand, Middlesex: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen. Dd. 28. Septbr. 1821.

Des James Fergusson, in Newmanstreet, London: auf Verbesserungen im Stereotypendruk. Dd. 18. Oktbr. 1821.

Des Stephen Hawkins, Civilingenieur am Strand, Middlesex: auf verbesserte luftdicht schließende Dekel für Abtritte. Dd. 18. Oktbr. 1821.

Des Thomas Lees jun., in Birmingham: auf verbesserte Lichtpuzen. Dd. 18. Oktbr. 1821.

Des Peter Davey, Kohlenhändler in Old Swan-wharf, Chelsea, Middlesex: auf eine verbesserte Zubereitung der Steinkohlen zu Brennmaterial. Dd. 18. Okt. 1821.

Des John Poole, in Sheffield: auf gewisse Verbesserungen im Plattiren von Eisen oder Stahl mit Messing, Kupfer und verschiedenen Metalllegirungen, um es dann zu Blechen oder Barren zu walzen. Dd. 18. Oktbr. 1821.

Des John Christophers, in New Broadstreet, London: auf gewisse Verbesserungen an Ankern, oder ein Ersazmittel derselben. Dd. 18. Oktbr. 1821. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XLII. S. 321.)

Des Owen Griffith, in Tryfan, Carnarvonshire: auf verbesserte Bruchbänder. Dd. 18. Oktbr. 1821.

Des Thomas Martin und Charles Grafton in Birmingham: auf eine Methode und einen Apparat zur Erzeugung einer vorzüglichen Buchdrukerschwärze. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XLIII. S. 257.)

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Mai 1836, S. 319, und Jun. S. 382.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: