Titel: Rankin's neue Lampe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1836, Band 61, Nr. LXVII./Miszelle 10 (S. 317)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj061/mi061067_10

Rankin's neue Lampe.

Am Gipfel der schiefen Fläche oder der Rampe von St. Leonards ward, wie der Caledonian Mercury schreibt, kürzlich eine Lampe errichtet, welche in einem Umfange von beiläufig 30 Fuß im Durchmesser eine dem Sonnenlichte (?) wenig nachstehende Helle verbreitet. Durch diese Lampe sollen die Seile an jener Rampe während der Nachtzeit so beleuchtet werden, daß der Maschinist sie so deutlich sieht, wie am Tage. Die Lampe besteht aus einem Argand'schen Brenner, der in den Brennpunkt eines großen, eigens geformten Spiegels gebracht ist, so daß das ganze Licht genau über den Raum verbreitet wird, an welchem man seiner bedarf. Das Licht, welches die Lampe gibt, soll jenem von 25 bis 30 gleichgroßen Brennern an gewöhnlichen Lampen gleichkommen. Die Lampe, welche von ihrem Erfinder, Hrn. Rankin, die convidale (Convidal Lamp) genannt wird, wahrscheinlich weil das Licht in Gestalt eines Kegels von ihr ausströmt, kommt aus 200 Pfd. St. zu stehen; die Ersparniß, die sich jedoch jährlich mit ihr ergibt, wird auf die Hälfte dieser Summe angeschlagen. Dem Mechanics' Magazine zu Folge müßten sich dergleichen Lampen sehr gut für große Versammlungspläze und Theater eignen.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: