Titel: Feuersprizen durch Pferde in Bewegung zu sezen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1836, Band 61, Nr. LXVII./Miszelle 14 (S. 318)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj061/mi061067_14

Feuersprizen durch Pferde in Bewegung zu sezen.

Ein Correspondent des Mechanics' Magazine drükt sein Erstaunen darüber aus, daß man die Feuersprizen immer mit großer Anstrengung und Mühe durch Menschen in Bewegung sezen läßt, während gewöhnlich in der Nähe solcher Schaupläze müßige Pferde stehen, die dieselbe Arbeit weit leichter vollbringen könnten. Er schlägt demnach eine Vorrichtung vor, nach der die Pferde zum Betriebe der Pumpen benuzt werden könnten; und sollte diese Vorrichtung, wie uns scheint mit Recht, als zu vielen Raum erfordernd befunden werden, so werden andere oder er selbst in Zukunft Vorschläge machen, die über diesen Vorwurf erhaben sind.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: