Titel: Verzeichniß der vom 27. Junius bis 27. Julius 1836 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1836, Band 61, Nr. LXXV./Miszelle 1 (S. 400–401)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj061/mi061075_1

Verzeichniß der vom 27. Junius bis 27. Julius 1836 in England ertheilten Patente.

Dem John Roberts, Calicodruker von Prestolle in der Pfarrei Prestwich, Grafschaft Lancaster: auf gewisse Verbesserungen im Handdruke. Dd. 27. Junius 1836.

Dem Bennett Woodcroft, Gentleman von Ardwick in der Pfarrei von Manchester, Grafschaft Lancaster: auf eine verbesserte Methode gewisse Farben auf Calicos und andere Zeuge zu druken. Dd. 2. Julius 1836.

Dem William Wainwright Potts, dem William Machine, beide Porzellan- und Töpferwaaren-Fabrikanten, und dem William Bourne, Aufseher, sämmtlich von Burslem in der Grafschaft Stafford: auf eine verbesserte Methode ein- oder mehrfarbige Abdrüke oder Muster zu erzeugen und auf Metall, Holz, Zeug, Papier, Papiermaché, Bein, Schiefer, Marmor und andere geeignete Substanzen, welche nicht als Porzellan, Töpferwaare, Glas oder dergleichen benuzt werden, zu übertragen. Dd. 2. Julius 1836.

Dem Samuel Meggitt, Schiffmeister von Kingston-upon-Hull: auf gewisse Verbesserungen an den Ankern und an den Apparaten zum Fischen derselben, welche sich auch auf die dermalen gebräuchlichen Anker anwenden lassen. Dd. 2. Julius 1836.

Dem Robert Walter Swinburne, Agenten in South Shields in der Grafschaft Durham: auf Verbesserungen in der Fabrication von Tafelglas. Dd. 4. Julius 1836.

Dem John Isaak Hawkins, Ingenieur von Chase Cottage, Pancras Vale, Hampstead Road, in der Grafschaft Middlesex: auf eine Verbesserung in der Eisen- und Stahlerzeugung. Von einem Fremden mitgetheilt. Dd. 4. Julius 1836.

Dem William Southwood Stocker, Maschinisten in Birmingham in der Grafschaft Warwick: auf Verbesserungen an den Maschinen zur Fabrication von Nägeln und anderen Gegenständen. Dd. 7. Julius 1836.

Dem Matthew Heath, Esquire von Furnival's Inn in der City of London: auf Mechanismen zur Erzeugung von Kraft und Geschwindigkeit, welche sich zum Treiben von Fahrzeugen, zum Heben von Wasser und zum Betriebe verschiedener Maschinen anwenden lassen. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 11. Julius 1836.

Dem Elisha Haydon Collier, Civilingenieur, ehemals in Boston in den Vereinigten Staaten, dermalen in (East India Cottage, City Road in der Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an den Dampfkesseln. Dd. 13. Julius 1836.

Dem Miles Berry, Maschinenzeichner, von Chancery Lane, Pfarrei St. Andrew in der Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an den Maschinen oder Apparaten zur Verfertigung von Faßdauben und anderen derlei Gegenständen. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 13. Julius 1836.

Dem Louis Matthias Horliac, Gentleman, ehemals in Paris, dermalen auf Haymarket in der Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an den Wagen und Pferdegeschirren. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 13. Julius 1836.

Dem Oliver Bird, Tuchmacher aus der Pfarrei Woodchester, und dem William Lewis, Tuchmacher von Brunscomb in der Pfarrei Stroud, beide in der Grafschaft Gloucester: auf gewisse Verbesserungen an den Maschinen zum Appretiren wollener und anderer Tücher. Dd. 13. Julius 1836.

Dem John Ericsson, Civilingenieur von Brook Street, New-Road in der Grafschaft Middlesex: auf einen verbesserten, auf die Dampfschiffahrt anwendbaren Treiber. Dd. 13. Julius 1836.

Dem William Essex, Agenten von Cheetham bei Manchester in der Grafschaft Lancaster: auf Verbesserungen an den Maschinen zur Erzeugung einer rotirenden Bewegung. Dd. 13. Julius 1836.

|401|

Dem Samuel Brown, Ingenieur von Boswell Court, Carey Street in der Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen in der Gaserzeugung, welche auch zu anderen Zweken dienen können. Dd. 14. Julius 1836.

Dem Charles Phillips, Chirurgen von Chipping Norton in der Grafschaft Oxon: auf Verbesserungen im Abziehen von Bier und anderen Flüssigkeiten aus Fässern und anderen Gefäßen. Dd. 14. Julius 1836.

Dem John Ericsson, Civilingenieur von Brook Street, New-Road in der Grafschaft Middlesex: auf verbesserte Maschinerien zur Feilenfabrication. Dd. 20. Julius 1836.

Dem Charles Wheatstone, von Conduit Street in der Grafschaft Middlesex, und dem John Green, von Soho Square in derselben Grafschaft, beide Fabrikanten von Musikinstrumenten: auf eine neue Methode Instrumente zu verfertigen, in welchen mit Saiten, Drähten oder Federn continuirliche Töne erzeugt werden. Dd. 27. Julius 1836.

Dem John Hall, Spizenfabrikanten von New Radford in der Grafschaft Nottingham: auf gewisse Verbesserungen an den Maschinerien, wodurch das sogenannte Zurichten, Vollenden oder Finiren großer Stüke verschiedener Arten von Tull oder Spizennez erleichtert wird. Dd. 27. Julius 1836.

Dem Peter Spence, Chemiker von Henry Street, Commercial Road in der Grafschaft Middlesex: auf gewisse Verbesserungen in der Fabrikation von Berlinerblau, eisenblausaurem Kali und Pariser Gyps. Dd. 27. Julius 1836.

Dem Charles Brandt, Gentleman von Belgrave Place, Pimlico in der Grafschaft Middlesex: auf eine verbesserte Methode Flüssigkeiten abzudampfen und abzukühlen. Dd. 27. Julius 1836.

Aus dem Repertory of Patent-Inventions. August 1836, S. 125.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: