Titel: Die Saugpumpe das beste Mittel gegen die Trommelsucht der Wiederkäuer.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1836, Band 61, Nr. LXXV./Miszelle 15 (S. 407)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj061/mi061075_15

Die Saugpumpe das beste Mittel gegen die Trommelsucht der Wiederkäuer.

Hr. Claude-Philippe David berichtete der landwirthschaftlichen Gesellschaft der Indre, daß er unter allen Mitteln, welche er gegen die durch zu vielen Kleegenuß verursachte Trommelsucht der Wiederkäuer versucht habe, und worunter er namentlich den Aether, die Javell'sche Lauge, die Milch, das Oehl, die Klystiere und den Trokart anführt, die Saugpumpe am besten befunden habe. Er führt die Pumpe, welche sonst auch als Sprize dienen kann, leer und geschlossen in den Mastdarm, und beginnt dann zu pumpen. Beim ersten Zuge ist der Gegendruk der äußeren Luft auf den Kolben oft so groß, daß zwei Personen nöthig sind, um den Stempel zurükzuziehen, und um dadurch das Gas aus den Gedärmen auszupumpen. Bei jedem Zuge geht es aber leichter, und bei jedem Zuge wird auch dem Thiere wöhler; nach dem sechsten Zuge geht gewöhnlich eine große Menge Gas von selbst ab, womit das Thier gerettet und geheilt ist, während bei der Anwendung des Trokarts die Heilung der Wunde öfter 14 Tage und drei Wochen braucht. (Journal des connaissances usuelles, April 1836)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: