Titel: Leistungen der 10 besten Locomotivmaschinen auf der Liverpool-Manchester-Eisenbahn.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1836, Band 61, Nr. LXXXVI./Miszelle 8 (S. 477–479)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj061/mi061086_8

Leistungen der 10 besten Locomotivmaschinen auf der Liverpool-Manchester-Eisenbahn.

De Pambour gibt in seinem neuesten Werke über Locomotion folgende Zusammenstellung der Leistungen der 10 besten Locomotivmaschinen auf oben genannter Bahn in den J. 1831, 32, 33 und in den 12 ersten Wochen des J. 1834. Es geht daraus hervor, was man von diesen Maschinen erwarten darf, wenn sie mit Sorgfalt und aus gutem Materiale erbaut sind. Daß diese Leistungen mit der Zeit übrigens noch größer werden dürften, daran ist bei den fortwährenden Portschritten wohl nicht zu zweifeln.

|478|
Textabbildung Bd. 61, S. 478

Unter diesen Maschinen arbeitete der Liver 107 Wochen lang, wobei er 52,865 Meilen oder im Durchschnitte wöchentlich 494 Meilen zurüklegte; der |479| Firefly arbeitete 57 Wochen, legte 33,421 Meilen oder 586 Meilen per Woche zurük. Keine dieser Maschinen hatte im Laufe dieser Zeit eine Fundamentalreparatur nöthig. Die meisten dieser trefflichen Locomotive sind von dem berühmten Hrn. R. Stephenson gebaut; der Liver jedoch ist aus der Fabrik der HH. Edw. Bury und Kennedie zu Liverpool.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: