Titel: Ueber Potaschefabrication aus den Rübenzukermelassen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1837, Band 63, Nr. XXXI./Miszelle 11 (S. 156–157)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj063/mi063002_11
|157|

Ueber Potaschefabrication aus den Rübenzukermelassen.

Wir haben bereits im Polyt. Journal Bd. LXII. S. 490 bemerkt, daß sich nach Hrn. Dubrunfaut aus den Runkelrüben eine Quantität Potasche gewinnen läßt, die den sechsten Theil des ausgezogenen Zukers beträgt und sich in dem Rükstande befindet, welcher bei der Destillation der Melassen auf Alkohol bleibt. Nach dem Echo de la Frontière ist Hr. Dubrunfaut gegenwärtig im Dept. du Nord mit der Errichtung einer großen Fabrik beschäftigt, worin alle Melassen von den Rübenzuker-Fabriken des Departements verarbeitet werden sollen; man hofft daraus jährlich 300 Pipen Weingeist und eine Million Kilogramme Potasche zu erhalten.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: