Titel: Verzeichniß der vom 30. December 1836 bis zum 25. Febr. 1837 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1837, Band 63, Nr. XC./Miszelle 1 (S. 459–461)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj063/mi063006_1

Verzeichniß der vom 30. December 1836 bis zum 25. Febr. 1837 in England ertheilten Patente.

Dem Hamer Stansfield, Kaufmann in Leeds: auf einen Mechanismus, um eine Bewegung senkrecht oder horizontal fortzupflanzen, Dd. 30. Dec. 1836.

Dem William Cooper, am Picardy Place in Edinburgh: auf ein verbessertes Verfahren Verzierungen, Devicen und farbige Stellen auf Glas auszuführen. Dd. 10. Jan. 1837.

Dem Robert Griffiths, in Smethwich bei Birmingham, und Samuel Evers, an den Cradley Iron Works in der Grafschaft Stafford: auf sein verbessertes Verfahren Schraubenspindeln und Schrauben zu verfertigen. Dd. 11. Jan. 1837.

Dem Henry Adcock, Ingenieur in Summer Hill Terrace, Birmingham: auf eine verbesserte Construction der Oefen zur Reduction der Eisen- und anderer Erze. Dd. 11. Jan. 1837.

Dem James Gardner, Eisengießer in Banbury in der Grafschaft Oxford: auf gewisse Verbesserungen im Schneiden schwedischer und anderer Rüben, der Mangel- und anderer Wurzeln, die man zum Füttern der Schafe und anderer Thiere verwendet, Dd. 11. Jan. 1837.

Dem Charles Sheridan, Chemiker im Ironmonger Lane, in der City von London: auf Verbesserungen in der Sodafabrication. Dd. 11. Jan. 1837.

Dem John Paul Neumann in Great Tower Street, in der City von London: auf ein verbessertes Verfahren eisenblausaures Kali und Natron zu fabriciren. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 11. Jan. 1837.

Dem George Goodlet, in Leith in der Grafschaft Edinburgh: auf ein verbessertes Verfahren die Maische zu destilliren, welches aber auch zum Rectificiren, Kochen und Abdampfen im Allgemeinen anwendbar ist. Dd. 11. Jan. 1837.

Dem Francis Gybon Spilsbury, Ingenieur in Newman Street, Grafschaft Middlesex, und William Maugham, Chemiker in Newport Street, Grafschaft Surrey: auf Verbesserungen in der Sodafabrication. Dd. 11. Jan. 1837.

Dem John Macneill, Civilingenieur in Parliament Street, Grafschaft Middlesex: auf ein verbessertes Verfahren Landstraßen anzulegen oder auszubessern. Dd. 11. Jan. 1837.

Dem James Braby, Wagner in Duke Street, Grafschaft Surrey: auf gewisse Verbesserungen in der Construction der Wagen. Dd. 11. Jan. 1837.

Dem Robert Sewell, Spizenfabrikant in Carrington, Grafschaft Nottingham: auf Verbesserungen in der Bleiweißfabrication. Dd. 11. Jan. 1837.

Dem Charles Thornton Coathupe, Glasfabrikant in Wraxall in der Grafschaft Somerset: auf Verbesserungen in der Fabrication gewisser Glasarten. Dd 11. Jan. 1837.

Dem John Gall, in Aberdeen in Schottland: auf eine verbesserte Methode Feuergewehre loszudrüken, besonders Percussionsflinten. Dd. 17. Jan. 1837.

Dem Arthur Dunn, Chemiker in Nelson Street, Grafschaft Middlesex: auf ein verbessertes Verfahren Kiesel und kieselerdehaltige Substanzen aufzulösen und zur Seifenfabrication zu verwenden. Dd. 17. Jan. 1837.

Dem William Gossage, Chemiker in Stoke Prior, Grafschaft Worcester: auf Verbesserungen in der Fabrication von Bleioxyd oder Bleiweiß; ferner im Bleichen und Reinigen der Oehle für die Oehlfarben. Dd. 19. Jan 1837.

Dem John Murray, im Fitzroy Square, Grafschaft Middlesex: auf gewisse Verbesserungen in der Construction der Wagen. Dd. 19. Jan. 1837.

Dem Moses Poole, im Lincoln's Inn, Grafschaft Middlesex: auf gewisse Verbesserungen an Geschuzen und anderen Feuergewehren. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 19. Jan. 1837.

Dem Henry Needham Scrope Shrapnel Esq., von Bayswater Terrace, in der Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an Lichtpuzen. Dd. 19. Jan. 1837.

|460|

Dem William Stedman Gillett, von Guilford Street, in der Grafschaft Middlesex: auf eine verbesserte Methode das Fortschreiten der Fahrzeuge im Wasser zu erleichtern. Dd. 21. Jan. 1837.

Dem Julius Oliver, in Castle Street, in der City von London: auf eine Verbesserung an den Filtern der Zukerraffinerien. Dd. 24. Jan. 1837.

Dem Joshua Cuttel, von Hollingforth bei Huddersfield in der Grafschaft York: auf eine Verbesserung in Erzeugung der Loken und im Spinnen der Wolle. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 26. Jan. 1837.

Dem Miles Berry, Patentagent im Chancery Lane: auf Verbesserungen an den Maschinerien zur Verfertigung metallener Schrauben. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 28. Jan. 1837.

Dem James Hellewell und Aaron Fearn, beide Färber im Borough Salford, Grafschaft Lancaster: auf gewisse Verbesserungen im Färben und Reinigen der Stüke, so wie an den zu diesen Operationen erforderlichen Apparaten. Dd. 28. Jan. 1837.

Dem John Springall, Eisengießer in Oulton in der Grafschaft Suffolk: auf verbesserte Hufeisen für Pferde und andere Thiere. Dd. 31. Jan. 1837.

Dem James Cook, Büchsenmacher in Birmingham: auf Verbesserungen an Gasbrennern. Dd. 2. Febr. 1837.

Dem William Geeves, in Old Cavendish Street, Grafschaft Middlesex: auf gewisse Verbesserungen an Dampfmaschinen. Dd. 2. Febr. 1837.

Dem Michael Linning, in Hill Street, Edinburgh: auf ein Verfahren den Torf zur Anwendung als Brennmaterial tauglicher zu machen und daraus Theer, Gas und andere Substanzen zu gewinnen. Dd. 6. Febr. 1837.

Dem John Gemmell, Kaufmann in Stockwell Street, in Glasgow: auf gewisse Verbesserungen an Dampfbooten, Schiffen und anderen Fahrzeugen. Dd. 6. Febr. 1837.

Dem William Bearder, in Bradford in der Grafschaft York: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen. Dd. 16. Febr. 1837.

Dem John Walker, in Allen Street, Pfarrei Lambeth, Grafschaft Surrey: auf eine verbesserte Methode Kessel und Destillirblasen zu erhizen. Dd. 16. Febr. 1837.

Dem William Stedman Gillett, in Guilford Street, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an dem Geschirr für Zug- und Reitpferde. Dd. 16. Febr. 1837.

Dem Richard Burch, in Heywood in der Grafschaft Lancaster: auf Verbesserungen an den Dampfmaschinen, besonders für Locomotive und Dampfboote. Dd. 16. Febr. 1837.

Dem Robert Smith, in Manchester: auf ein verbessertes Verfahren Metallplatten bei der Verfertigung von Dampfkesseln und zu anderen Zweken zu verbinden. Dd. 16. Febr. 1837.

Dem John Isaac Hawkins, in Chase Cottage, Hampstead Road, Grafschaft Middlesex: auf ein verbessertes Verfahren die Verbrennungsproducte zur Dampferzeugung bei Dampfmaschinen zu benuzen. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 16. Febr. 1837.

Dem Henry Elkington in Birmingham: auf ein verbessertes Verfahren gewisse Metalle mit Platin zu belegen und sie zu vergolden. Dd. 17. Febr. 1837.

Demselben: auf Verbesserungen an den Dampfmaschinen, so wie an ihren Oefen und Kesseln. Dd. 17. Febr. 1837.

Dem John Chanter, in Earl Street, London und John Gray, in Liverpool: auf Verbesserungen an den Oefen der Dampfwagen. Dd. 17. Febr. 1837.

Dem Benjamin Baillie, in Henry Street, Regents Park, Grafschaft Middlesex: auf eine verbesserte Methode die Ventilation der Gebäude zu reguliren. Dd. 20. Febr. 1837.

Dem John Hardman, in Bradford in der Grafschaft York: auf Verbesserungen an den Dampfmaschinen. Dd. 21. Febr. 1837.

Dem Jasper Weston, in Dover: auf Verbesserungen an gewissen Räderfuhrwerken. Dd. 23. Febr. 1837.

Dem John Thomas Betts, in Smithfield Bars, London: auf Verbesserungen in der Bereitung der geistigen Flüssigkeiten zur Branntweinfabrication. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 25. Febr. 1837.

|461|

Dem Thomas Bentley, Färber in Cleckheaton bei Leeds: auf Verbesserungen im Walken wollener Tuche. Dd. 25. Febr. 1837.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Februar und März 1837.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: