Titel: Hopkin's Oefen für Dampfkessel.
Autor: Hopkins, John
Fundstelle: 1837, Band 64, Nr. LXXXI. (S. 413–414)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj064/ar064081

LXXXI. Verbesserungen an den Oefen der Kessel für Dampfmaschinen, worauf sich John Hopkins, Geometer in Exmouth Street, in der Grafschaft Middlesex, am 18. Jun. 1826 ein Patent ertheilen ließ.

Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Mai 1827, S. 251.

Mit Abbildungen auf Tab. VI.

Meine Erfindung besteht lediglich darin, daß ich dem sogenannten Feuerstege (fire-bridge) eine dermaßen gebogene oder gewölbte Gestalt gebe, daß er die Flammen von dem Ende des Ofens zurükwirft, damit sie zum Theil wieder über das entzündete Brennmaterial zurükströmt, und damit hiedurch die unverbrannten, aus dem Brennstoffe emporsteigenden Dünste und Gase entzündet werden. Mein Ofen bedingt daher nicht nur einen größeren Nuzeffect des Brennmateriales, sondern er verhindert auch großen Theils die Entwikelung von Rauch.

In der beigegebenen Zeichnung, Fig. 22, sieht man den Ofen einer Dampfmaschine, an welchem mein verbesserter Feuersteg angebracht und aus Baksteinen aufgeführt ist. Man sieht hieraus, daß der Feuersteg a, anstatt wie gewöhnlich gerade emporzusteigen und dadurch Flammen und Rauch mir größerer Kraft an den Boden des Kessels anschlagen zu machen, eine nach Vorwärts aufgebogene Gestalt hat, wodurch die Flamme und die erhizte Luft nicht nur aufwärts getrieben wird, sondern wodurch zugleich auch die zunächst an dem Stege aus dem Brennmaterial entwikelte Flamme und erhizte Luft so zurükgeworfen wird, daß sie die Richtung gegen das Ofenthürchen hin bekommt, und also gezwungen wird, noch ein Mal über das entzündete Brennmaterial hin zu streichen, damit sie hiebei entzündet und verbrannt werde. Es versteht sich, daß dieser Feuersteg sowohl an den Kesseln der Dampfboote, als auch an den Kesseln anderer Maschinen aus Metall anstatt aus Baksteinen, und zwar innen hohl verfertigt werden kann, damit das Wasser aus dem Kessel in ihn übergehe und darin erhizt werde. Dieß läßt sich entweder |414| durch Röhren oder auch dadurch vermitteln, daß man in jenen Fällen, in welchen sich der Ofen innerhalb des Kessels befindet, den Feuersteg mir den Seitenwänden des Kessels verbindet. Ein Sachs verständiger wird hienach leicht die gehörigen Anordnungen zu treffen wissen.

Ich habe hier zwar nur solche Oefen, welche für die Kessel auf den Dampfbooten bestimmt sind, beschrieben; allein es versteht sich von selbst, daß meine Verbesserung auch auf die Oefen anderer Kessel anwendbar ist, in so fern sich Feuerstege von gewöhnlicher Art in ihnen befinden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: