Titel: Einfache Methode viele kleine stählerne Gegenstände auf ein Mal zu poliren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1837, Band 64, Nr. XLIX./Miszelle 9 (S. 238)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj064/mi064049_13

Einfache Methode viele kleine stählerne Gegenstände auf ein Mal zu poliren.

Folgende einfache Methode, nach der man eine große Menge kleiner aus Stahl gearbeiteter Gegenstände auf ein Mal poliren kann, dürfte noch nicht allgemein genug bekannt seyn. Man gibt eine gewisse Menge dieser Gegenstände mit Schmirgel, Trippel, Ziegelstaub, Glaspulver, Eisenoxyd oder anderen derlei Substanzen, die mit Wasser abgerieben und zu einem dünnen Teige angemacht worden sind, in einen großen hohlen Cylinder, der auf irgend eine Weise um seine Achse umgetrieben wird. Das Umtreiben muß, wenn die Politur schön werden soll, 96 Stunden lang ohne Unterbrechung fortgesezt werden. Nach Beendigung der Operation wäscht man die Gegenstände ab, um sie dann in einem anderen Cylinder 24 Stunden lang troken mit Englischroth, Zinnasche oder schwarzem Eisenoxyde umzutreiben. (Journal des connaissances usuelles, Januar 1837, S. 45.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: