Titel: Englands Opiumhandel nach China.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1837, Band 64, Nr. LXII./Miszelle 17 (S. 319)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj064/mi064062_17

Englands Opiumhandel nach China.

Nach den Angaben des Hrn. Davis, Oberaufseher in Canton, wird in China für eine größere Summe Opium eingeführt, als die für den ausgeführten Thee bezahlte Summe beträgt. Im Jahre 1833 delief sich nämlich der Werth der Gesammteinfuhr in China auf 23,476,244 Dollars, wovon 11,618,167 auf Opium kamen; während die Gesammtausfuhr einen Werth von 20,443,270 Dollars betrug, worunter für 9,133,749 Thee. All dieß Opium wird eingeschmuggelt; die Differenz im Werthe des dafür ausgeführten Thee's wird mit Silber ausgeglichen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: