Titel: Verzeichniß der vom 20. Sept. bis 17. Dec. 1836 für Schottland ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1837, Band 64, Nr. LXXVIII./Miszelle 1 (S. 389–390)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj064/mi064078_1

Verzeichniß der vom 20. Sept. bis 17. Dec. 1836 für Schottland ertheilten Patente.

Dem Elisha Haydon Collier, Civilingenieur, Gast India Cottage, City Road, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an Dampfkesseln. Dd. 20. Sept. 1836.

Dem William Barnett, Gießer in Brighton, Grafschaft Sussex: auf Verbesserungen an den Apparaten zur Erzeugung von Leuchtgas. Dd. 21. Sept. 1836.

Dem Francis Coffin, im Russel Square, Grafschaft Middlesex, auf Verbesserungen an den Drukmaschinen oder Pressen. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 24. Sept. 1836.

Dem Matthew Hawthornthwaite, Weber in Kendal, Grafschaft Westmoreland: auf ein neues Verfahren gewisse Muster in gewissen Geweben hervorzubringen. Dd. 4. Okt. 1836.

Dem John Isaac Hawkins, Civilingenieur, Chase Cottage, Grafschaft Middlesex: auf eine Verbesserung der Blasröhre für Gebläseöfen und Schmieden. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 4. Okt. 1836.

Dem Georg Richard Elkington, in Birmingham: auf eine Methode Kupfex, Messing und andere Metalle und Legirungen zu vergolden. Dd. 4. Okt. 1836.

Dem William Hinkes Cox, Gerber in Bedminster bei Bristol: auf Verbesserungen im Gerben. Dd. 14. Okt. 1836.

Dem John Pickersgill, Kaufmann in Colman Street, London: auf Verbesserungen im Zubereiten und der Anwendung des Kautschuks zu verschiedenen Fabrikaten. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 14. Okt. 1836.

Dem Thomas John Fuller, Civilingenieur, Commercial Road, Grafschaft Middlesex: auf einen verbesserten Mantel (Schirm), um die von den Kesseln und Cylindern der Dampfmaschinen ausstrahlende Hize aufzufangen oder abzuhalten. Dd. 18. Okt. 1836.

Dem George, Marquis von Tweeddale: auf eine verbesserte Methode Ziegel und Baksteine zu verfertigen. Dd. 19. Okt. 1836.

Dem William Hale, Civilingenieur in Crooms Hill, Greenwich: auf gewisse Verbesserungen an der Maschinerie der Dampfboote. Dd. 22. Okt. 1836.

Dem Thomas Grahame, in St. James Street, Grafschaft Middlesex: auf ein verbessertes Verfahren Boote von einem Niveau auf ein anderes zu bringen. Dd. 25. Okt. 1836.

Dem William Brindley, Papierfabrikant in Caroline Street, Birmingham: auf ein verbessertes Verfahren Theebüchsen und andere lakirte Waaren zu verfertigen, so wie auf ein verbessertes Material dazu. Dd. 26. Okt. 1836.

Dem Michael Linning, Beamter in Edinburgh: auf sein Verfahren Moose in Zunder zu verwandeln, so wie im Zubereiten und Troknen dieser Moose und in der Bereitung von Farbstoffen, Theer, Gas, Oehl, Ammoniak etc. aus denselben. Dd. 29. Okt. 1836.

Dem George Sullivan, im Morley's Hotel, Grafschaft Middlesex: auf |390| Verbesserungen an den Apparaten zum Messen von Flüssigkeiten. Zum Theil von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 18. Nov. 1836.

Dem Robert Walter Swinburne, in South Shields, Grafschaft Durham: auf Verbesserungen in der Fabrikation von Tafelglas. Dd. 18. Nov. 1836.

Dem Augustus Applegath, Kattundruker in Crayford, Grafschaft Kent: auf Verbesserungen im Druken von Kattunen und anderen Geweben. Dd. 18. Rov. 1836.

Dem John Aule, Ingenieur in Sauchiehall Street, Glasgow: auf eine verbesserte rotirende Dampfmaschine. Dd. 18. Nov. 1836.

Dem Joseph Whitworth, Ingenieur in Manchester: auf Verbesserungen an den Maschinen, Werkzeugen und Apparaten zum Drehen, Bohren. Ebnen und Schneiden von Metallen und anderen Materialien. Dd. 24. Nov. 1836.

Dem William Watson, Kaufmann in Liverpool: auf ein verbessertes Verfahren Zuker aus Runkelrüben und anderen Substanzen zu fabriciren. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 3. Dec. 1836.

Dem Henry Huntly Mohun Med. Dr. in Walworth, Grafschaft Surrey: auf Verbesserungen in der Zunderfabrication. Dd. 5. Dec. 1836.

Dem Robert Copland, Ingenieur in Courland in der Grafschaft Surrey: auf eine Combination von Apparaten um Triebkraft zu erlangen. Dd. 5. Dec. 1836.

Dem William Sneath, Spizenmacher in Ison Green in der Grafschaft Nottingham: auf eine verbesserte Maschinerie, womit auf Spizen, welche mittelst der Bobbinnetmaschinen fabricirt wurden, gewisse Arten von Verzierungen hervorgebracht werden können. Dd. 9. Dec. 1836.

Dem Thomas Henry Russell, in Handsworth bei Birmingham: auf sein Verfahren zusammengeschweißte eiserne Röhren zu verfertigen. Dd. 9. December 1836.

Dem John Buchanan, in Ramsbottom in der Grafschaft Lancaster: auf einen verbesserten Apparat zum Farben und ähnlichen Operationen. Dd. 9. Dec. 1836.

Dem Luke Hebert, Civilingenieur in Paternoster Row, London: auf Verbesserungen an den Mühlen zum Mahlen und Sichten mehliger Substanzen. Dd. 9. Dec. 1836.

Dem John Gordon Campbell und John Gibson, beide in Glasgow: auf ein verbessertes Verfahren seidene und mit Seide gemischte Fabrikate zu produciren. Dd. 9. Dec. 1836.

Dem Joseph Hanson, Architekt in Hinchley, Grafschaft Leicester: auf ein verbessertes Fuhrwerk zum Transportiren von Lasten auf gewöhnlichen und anderen Straßen. Dd. 9. Dec. 1836.

Dem Daniel Chambers in Carey Street, Grafschaft Middlesex und Joseph Hall, in Margaret Street in derselben Grafschaft: auf eine Verbesserung an Pumpen. Dd. 17. Dec. 1836.

Dem James Elnathan Smith, Kaufmann in Liverpool: auf Verbesserungen an den Eisenbahnen und den darauf gehenden Dampfwagen. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 17. Dec. 1836.

Dem George Guynne in Holborn in der Grafschaft Middlesex und James Young im Brick Lane, in derselben Grafschaft: auf Verbesserungen in der Zukerfabrication. Dd. 17. Dec. 1836.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Februar 1837, S. 122.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: