Titel: Gerdret's indische Rasirsteine.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1837, Band 65, Nr. XXIII./Miszelle 15 (S. 78)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj065/mi065023_15

Gerdret's indische Rasirsteine.

Hr. Gerdret in Paris, rue Montmartre, No. 127, verfertigt sogenannte indische Steine (pierres indiennes), womit man sich den Bart ohne Wasser, ohne Seife und ohne Rasirmesser abnehmen kann. Diese Steine, von denen man viel Aufhebens machte, bestehen aus allen denen Substanzen, deren sich die Steinschneider zum Poliren der Edelsteine bedienen. Man darf keine Charlatanerie hinter der Sache vermuthen, weil die Jury, die über die lezte Industrie-Ausstellung in Paris zu entscheiden hatte, den Erfinder einer ehrenvollen Erwähnung werth fand. Man erhält solche Steine für einen Franken das Stük zugleich mit der Gebrauchsanweisung. (Musée industriel, Vol. 2, S. 360.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: