Titel: Einiges über den neuen Pelletan'schen Apparat zur Zukerfabrication.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1837, Band 65, Nr. XXXVII./Miszelle 14 (S. 156)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj065/mi065037_14

Einiges über den neuen Pelletan'schen Apparat zur Zukerfabrication.

Das Journal des connaissances usuelles berichtet über den von Hrn. Prof. Pelletan erfundenen Lävigator, dessen wir im polyt. Journ. Bd. LXIV. S. 78 Erwähnung machten, Folgendes: „Die von den HH. de Beauyen und Martin de Rocquelincourt angestellten Versuche zur Gewinnung des Rübensaftes durch Maceration unter Anwendung der Wärme sind wegen der raschen Zersezung, die dabei Statt fand, vollkommen gescheitert. Dagegen gelang es Hrn. Pelletan, dem wir bereits so manchen nüzlichen Apparat verdanken, nach jahrelangen Beobachtungen und Forschungen, welche er in Lille, dem Centralpunkt der französischen Zukerfabriken, anstellte, einen Apparat ausfindig zu machen, welcher Alles zu leisten scheint, was man in Hinsicht auf die Gewinnung des Saftes aus den Rüben nur wünschen kann. Dieser Apparat, dem der Erfinder den Namen Lévigateur beilegte, entspricht einer täglichen Verarbeitung von 50,000 Rüben und braucht nur einen einzigen Arbeiter zur Bedienung. Der Zukerstoff wird dadurch und lediglich unter Anwendung von kaltem Wasser so vollkommen aus dem Rübenmarke ausgezogen, daß dieses geschmak- und farblos zurükbleibt und wie Papierzeug aussieht, an dessen Stelle es auch verwendet werden kann. Der gewonnene Saft fällt nur um den sechsten Theil höher verdünnt aus, und ist farblos, viel reiner und minder schleimig, als der durch Auspressen gewonnene; auch läßt er sich weit rascher eindiken, ohne daß man dessen Färbung durch das Feuer befürchten darf, so zwar, daß er ganz weißen Zuker liefert. Die Maschine, welche sehr einfach ist, und ganz aus Metall besteht, liefert den Saft in dem Maaße als das Reiben der Rüben von Statten geht; alle Säke und Geflechte fallen weg und mithin eben so viele Ursachen der Gährung. Sie erheischt zu ihrem Betriebe nur die Kraft eines einzigen Menschen, und hat, da sie nur 5 Umgänge in der Minute macht, eine sehr langsame Bewegung. Hieraus folgt, daß die Abnüzung nur gering und die Unterhaltung nicht kostspielig seyn kann. Der Apparat arbeitete seit Beginn der lezten Campagne in Seclin bei Lille in der Fabrik des Hrn. Colette; seither wurde er aber schon in mehreren anderen Fabriken eingeführt: namentlich in Montesson bei Paris, wo er von vielen Fabrikanten in Augenschein genommen wurde. Ein Lévigateur ersezt drei hydraulische Pressen, und verursacht geringere Anschaffungskosten als diese.“

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: