Titel: Clavières Verbesserungen an den Dampfkesseln und Dampfwagen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1837, Band 65, Nr. CI./Miszelle 4 (S. 461)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj065/mi065101_4

Clavières Verbesserungen an den Dampfkesseln und Dampfwagen.

Hr. Jean Bapt. Clavière, Mechaniker in Paris, erhielt im Jahre 1836 ein Patent, unter welchem folgende Gegenstände begriffen sind. 1) ein verbesserter Röhrenkessel, der das Wasser sehr schnell in Dampf verwandelt, leicht zu reinigen, und in allen Werkstätten, so wie auch auf Lokomotiven und Dampfwagen, die auf gewöhnlichen Straßen zu laufen haben, anwendbar ist. Der Kessel gewährt Ersparniß an Brennmaterial, an Zeit, an Raum; er erzeugt keinen Rauch und bedarf daher keines Rauchfanges; er veranlaßt endlich geringe Sezungskosten bei größerer Kraft und Geschwindigkeit. 2) eine Röhre, welche den Dampf aus dem Behälter in die Cylinder leitet, und welche eine dreifache Gliederung hat, damit sie sich jedem Wechsel im Niveau, den das Terrain darbieten könnte, anpaßt. 3) Verbesserungen in dem Baue der auf den gewöhnlichen Landstraßen fahrenden Dampfwagen. Der Dampfwagen, den er bisher nach seinem Systeme erbaute, legt 4 Stunden Weges in einer Zeitstunde zurük. (Aus dem Bulletin des Sucres.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: