Titel: Preise, welche die Société d'encouragement in Paris ertheilte.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1837, Band 66, Nr. XXIX./Miszelle 1 (S. 153–154)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj066/mi066029_1

Preise, welche die Société d'encouragement in Paris ertheilte.

Die genannte Gesellschaft theilte in ihrer öffentlichen Generalversammlung vom 5. Jul. 1837 folgende Medaillen aus:

1. Eine goldene Medaille den HH. d'Homme und Romagny für ihre Verbesserungen am Jacquart-Stuhle.

2. Eine goldene Medaille dem Hrn. Winnerl, Uhrmacher und Mechaniker in Paris, rue des Ècuries d'Artois, No. 13, für seine durch treffliche Ausführung und Wohlfeilheit ausgezeichneten Chronometer.

|154|

3. Eine goldene Medaille dem Hrn. Chaix für seine Methode zur Verhütung der Incrustationen der Dampfkessel.

4. Eine Platinmedaille dem Hrn. Bergingenieur Saint-Leger in Rouen für seine Verbesserung des dynamometrischen Zaumes von de Prony.

5. Eine Platinmedaille dem Hrn. Guillini, Seidenhaspler in Nyons, Dept. de la Drome, für seinen verbesserten Seidenhaspel.

6. Eine Platinmedaille dem Hrn. Robin de Rochefort, passage Violet, No. 7, faubourg Poissonnière, für seine Sicherheitsschlösser.

7. Eine silberne Medaille dem Hrn. Allier, Uhrmacher in Paris, rue Saint-Antoine, No. 36, für seine verbesserten Taschen- und Stokuhren, welche lange gehen.

8. Eine silberne Medaille dem Hrn. Nicole, Arzt in Neubourg, Dept. de l'Eure, für sein verbessertes Bett für Kranke und Verwundete.

9. Eine silberne Medaille dem Hrn. Klein, Färber in Paris, rue Saint Honoré, No. 361, für seine Methoden Zeuge zu färben, zu reinigen und zu appretiren.

10. Eine silberne Medaille dem Hrn. Pechinay für die von ihm betriebene Maillechort- und Pacfong-Fabrication.

11. Eine silberne Medaille den HH. Sorel und Gauthier für den von ihnen erfundenen Verdrängungsapparat zur Fabrication des Runkelrübenzukers.

12. Eine silberne Medaille dem Hrn. Hutin, rue des Vieux-Augustins, No. 39, für seine in Frankreich verfertigten Glätt- und Polirsteine.

13. Eine silberne Medaille dem Hrn. Delport, rue Guérin-Boisseau, No. 24, für seine gepreßten und ausgeschlagenen Goldpapiere.

14. Eine silberne Medaille dem Hrn. Drouard, rue de Beauveau, No. 10, faub. Sainte-Anotine, für seine Papiertapeten.

15. Eine silberne Medaille dem Hrn. Collardeau für seinen Decolorimeter oder Colorimeter.

16. Sine bronzene Medaille dem Hrn. Paillette in Paris, rue de la Montagne-Sainte-Genevière, No. 52, für seine Schmiedeblasbälge.

17. Eine bronzene Medaille dem Hrn. Lory in Paris, rue de Grenelle-Saint-Germain, No. 13, für seine mechanische Lampe.

18. Eine bronzene Medaille dem Hrn. Guillemin-Lambert in Autun, für seine verbesserten Schießgewehre.

19. Eine bronzene Medaille dem Hrn. Becker in Paris, rue Chapon, No. 9, für seine Goldpapiere.

20. Eine bronzene Medaille den HH. Chabrier und Wiesenegg für neue von ihnen erfundene Studirlampen.

21. Eine bronzene Medaille dem Hrn. Duvoir für seine Apparate zum Waschen der Wäsche,

Außerdem wurden an 26 Werkführer, die sich in ihrem Geschäfte auszeichneten, Medaillen ertheilt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: