Titel: Ueber das neue Dampfboot L'Aigle auf dem Genfer-See.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1837, Band 66, Nr. XXIX./Miszelle 3 (S. 155)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj066/mi066029_3

Ueber das neue Dampfboot L'Aigle auf dem Genfer-See.

Genfer Blätter enthalten sehr vortheilhafte Berichte über das neue Dampfboot L'Aigle, welches von Hrn. Evans dem älteren für den Dienst zwischen Genf und Vevey erbaut wurde. Das Fahrzeug hat 170 Fuß Länge und 23 Fuß Breite; es ist mit zwei Dampfmaschinen mit niederem Druke, von denen jede mit 40 Pferdekräften arbeitet, ausgestattet, und soll an Geschwindigkeit alle Dampfboote übertreffen, welche man bisher auf dem Continente hatte. Es legt nämlich den Weg von Genf nach Vevey, eine Streke von 21 Poststunden, in 3 Stunden 35 Minuten zurük, wonach 5 1/2 Stunde auf die Zeitstunde kommen. Diese Geschwindigkeit soll nicht bloß der Güte der von den HH. Miller und Raverchie in London gebauten Maschinen, sondern auch einer verbesserten Form des Rumpfes des Schiffes, welche Hr. Evans angab, zuzuschreiben seyn. (Echo du monde savant.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: