Titel: Geoffroy's Dreschmaschine.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1837, Band 66, Nr. XXIX./Miszelle 5 (S. 155)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj066/mi066029_5

Geoffroy's Dreschmaschine.

Hr. Valentin Geoffroy, Straßen- und Brükenbau-Inspector in Castelnaudary, Dept. de l'Aude, erfand eine Dreschmaschine, auf die er am 19. Mai 1836 ein Patent nahm. Diese Maschine besteht je nach der Länge der Hebel, womit sie in Bewegung gesezt wird, aus 2, 4, 6 und 8 Walzen, und kann an einem Tage bis an 60 Hectoliter Getreide liefern. Dabei zerquetscht und zerknittert sie das Stroh nicht, so daß sich dieses besser als Viehfutter benuzen läßt. Die Aehren werden nicht nur vollkommen ausgedroschen, sondern die ausgedroschenen Körner werden auch vollkommen von der Spreu und dem brandigen Getreide gereinigt. (Mémorial encyclopédique.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: