Titel: Ueber die Abweichungen der Chronometer.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1837, Band 66, Nr. XXIX./Miszelle 8 (S. 156–157)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj066/mi066029_8

Ueber die Abweichungen der Chronometer.

Die Offiziere der englischen Kriegsschiffe Adventure und Beagle machten einige sehr interessante Beobachtungen über die Wirkungen verschiedener Einflüsse, denen die Chronometer ausgesezt sind. Es ist hiedurch hergestellt, daß die Temperatur die Haupt-, wo nicht einzige Ursache der Abweichungen ist, und daß ein mäßiges Schwanken und Schlingern der Schiffe einen guten, gehörigen Ortes und zwekmäßig angebrachten Chronometer nicht wesentlich beeinträchtigen könne. Namentlich kommen die Differenzen zwischen den in Häfen und auf offener See beobachteten Daten häufig davon her, daß die Temperatur zu Lande von der zur See gar sehr abweicht. Was die Unterlage für die Chronometer betrifft, so ist ein Roßhaarkissen einer festen Unterlage weit vorzuziehen; nie gehen die Chronometer jedoch besser, als wenn man deren Gehäuse auf Sägespane stellt, während die Bewegung auf gut geöhlten Zapfen von Statten geht. Die directe Aufhängung der Chronometer oder eine feste Unterlage erzeugen hingegen nachtheilige Erschütterungen.

|157|

Was den Magnetismus betrifft, so ist dessen Einfluß sehr schwer auszumitteln. (Mémorial encyclopédique.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: