Titel: Zur Handels-Statistik von Belgien.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1837, Band 66, Nr. XLVIII./Miszelle 16 (S. 240)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj066/mi066048_16

Zur Handels-Statistik von Belgien.

Die belgische Regierung machte kürzlich eine Zusammenstellung des Handels, den Belgien in den Jahren 1831 bis 1834 mit dem Auslande trieb, bekannt, aus welchem sich ein ungeheures Mißverhältniß zwischen der Ein- und Ausfuhr ergibt. Die Einfuhr belief sich im Jahre 1831 auf 98,013,079 Fr., im Jahre 1834 auf 198,816,939 Fr.; die Ausfuhr hatte im Jahre 1831 einen Werth von 104,579,786 Fr., wovon 96,555,274 Fr. auf belgische Erzeugnisse kommen; im Jahre 1834 hingegen nur einen Werth von 146,951,258 Fr., wovon 118,540,917 Fr. an belgischen Erzeugnissen. Der Transit belief sich in ersterem Jahre auf 8,024,512 Fr., in lezterem auf 17,249,509 Fr. Im Jahre 1834 liefen in den belgischen Häfen 1670 Fahrzeuge mit 195,854 Tonnen ein, worunter 133 belgische Fahrzeuge mit 44,291 Tonnen waren. Ausgelaufen sind 1655 Fahrzeuge mit 197,229 Tonnen Ladung; im Jahre 1832 liefen 2243 Fahrzeuge mit 244,764 Tonnen Ladung aus. Im Jahr 1834 belief sich die Einfuhr an Fabricaten auf 57,872,677 Fr., wovon für 51,337,217 Fr. consumirt wurden. Die Ausfuhr an Fabricaten belief sich in demselben Jahre auf 65,320,140 Fr., wovon 59,837,757 Fr. auf belgischem und 5,482,383 Fr. auf fremde Fabricate kommen. Von diesen 59 Millionen wurden für 42,659,970 Fr. zu Lande ausgeführt. Dieses günstige Verhältniß zwischen Ein- und Ausfuhr von Fabricaten dürfte jedoch durch den Schmuggelhandel, der nach Belgien stärker hinein als heraus getrieben wird, ausgeglichen werden. Was die Ein- und Ausfuhr an Agricultur-Erzeugnissen betrifft, so ist erstere ungeachtet der hohen Stufe, auf der die Landwirthschaft im Allgemeinen in Belgien steht, bedeutend größer, als leztere. (Mémorial encyclopédique.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: