Titel: Prideaux's Löthrohr.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1838, Band 67, Nr. XCVIII. (S. 376)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj067/ar067098

XCVIII.  Prideaux's Löthrohr.

Aus dem London and Edinburgh phil. Mag. 1837, No. 64.

Mit einer Abbildung auf Tab. VI.

Ich habe das Gahn'sche Löthrohr auf eine Art abgeändert, wodurch seine Anwendung bequemer wird. A, Fig. 100, ist ein Stük von einer messingenen Röhre, das am Ende verschlossen und nicht weit von demselben mit einer Hülse a versehen ist, in welche die schmalere, unter einem Winkel von 135° gebogene Röhre B eingeschmirgelt ist, so daß man sie, wohin man will, richten kann. Ich finde, daß man auf diese Art die Flamme viel leichter auf- und abwärts richten kann, als wenn die schmalere Röhre wie gewöhnlich einen rechten Winkel mit der weiteren Röhre bildet. C ist ein Stük einer Barometerröhre, an welches am Ende ein Cylinder D aus hartem Holze gekittet ist, und in lezterem wird die metallene Röhre A eingesezt, welche also die Verdichtungskammer bildet. Das Löthrohr wird während des Gebrauches an dem hölzernen Cylinder D gehalten.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: