Titel: Das Dampfboot Gorgon.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1838, Band 67, Nr. XXIV./Miszelle 5 (S. 73)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj067/mi067024_5

Das Dampfboot Gorgon.

Das neue Dampfboot Gorgon ist das größte, welches die königl. großbritannische Marine besizt. Seine Länge beträgt 210 Fuß, zwischen den beiden Senkrechten 179 Fuß; in der Breite mißt es 37 Fuß 6 Zoll; das Werdet hat aber mit den zu beiden Seiten befindlichen Brüken 47 Fuß 6 Zoll Breite; seine Tiefe ist 22 Fuß 9 Zoll. Es trägt eine Reihe 36 Pfünder, zwei große 84 Pfünder, und an jedem Ende auf dem Verdeke Drehbassen, welche einen Bogen von 290° beherrschen. An Vorräthen faßt es den Kohlenbedarf für 20 Tage, und sechsmonatlichen Proviant und Munition für 4000 Mann, welche nebst den 136 Mann Schiffsequipage eingeschifft werden können. Das ganze Schiff ist nach den Angaben des Sir William Symonds gebaut. Die Maschinen, welche mit 320 Pferdekräften arbeiten, sind aus der Fabrik der HH. Seaward und Comp. und mit den Patentschiebventilen dieser Herren, welche an den Dampfbooten nunmehr allgemein in Anwendung kommen, ausgestattet. Die (Zylinder haben 64 Zoll im Durchmesser; die Räder 26 Fuß. Die Kessel bestehen ganz aus Kupfer; sowohl sie, als auch die Cylinder, so wie alle verwundbaren Theile der Maschine befinden sich 4 Fuß unter der Wasserlinie, und zu beiden Seiten sind sie durch eine 7 Fuß dike Steinkohlenlage gegen das Eindringen von Schüssen geschüzt. (Mechanics Magazine, No. 744.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: