Titel: Fourneyron's Vorschlag zu einem Canal von Basel nach Straßburg.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1838, Band 67, Nr. XL./Miszelle 1 (S. 153)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj067/mi067040_1

Fourneyron's Vorschlag zu einem Canal von Basel nach Straßburg.

Hr. Fourneyron hat einen Plan entworfen und der Pariser Akademie vorgelegt, um eine Eisenbahn in Verbindung mit einem Canal von Basel über Mülhausen, Colmar etc. nach Straßburg zu führen. Man hat berechnet, daß der Rhein auf seinem Laufe von Basel bis Straßburg während des niedrigen Wasserstande eine Kraft von 400 bis 500 Dampfpferden repräsentirt und der Vorschlag Fourneyron's geht nun dahin, einen sehr kleinen Theil dieser Kraft vermittelst eines Seitencanals zu sammeln, welcher von Mülhausen bis Straßburg im Ganzen 100 Meter Gefäll hätte, das auf 30 Stellen vertheilt werden sollte. Man würde so auf dieser Linie eine Gesammtkraft von 40 Tausend Pferden erhalten, und gegen die Benuzung des Dampfes zur Erzeugung derselben Kraft jährlich ungefähr 40 Millionen Fr. ersparen. gegenwärtig gibt es im Elsaß eine Menge Dampfmaschinen, für welche man das Brennmaterial aus Steinkohlengruben, die 100 Stunden entfernt sind, bezieht; man nimmt an, daß für jede Dampfmaschine die Pferdekraft jährlich auf 1200 bis 1500 Fr. zu stehen kommt und glaubt, daß man sie sich vermittelst des projectirten Canals um 200 Fr. jährlich verschaffen könnte. Zwischen Basel und Straßburg sollte auch eine Eisenbahn hergestellt werden, auf welcher die Wagen durch Wasserräder getrieben würden, und man glaubt, daß den Fracht- und Passagierwagen eine Geschwindigkeit von 6 bis 8 Meilen in der Stunde auf diese Art ertheilt werden könnte. Der Canal und die Eisenbahn sollen auf Kosten und Gefahr des großen belgischen Fabrikanten I. Cockeril ausgeführt werden. (Temps.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: