Titel: Ueber die Anwendung des Sazmehlzukers zur Verbesserung des Weines.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1838, Band 67, Nr. LXXXVI./Miszelle 9 (S. 319–320)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj067/mi067086_9

Ueber die Anwendung des Sazmehlzukers zur Verbesserung des Weines.

Hr. Payen zeigte der Société d'encouragement in Paris in einer ihrer Oktobersizungen an, daß er bei der schlechten Qualität, welche von den dießjährigen Weinen zu erwarten ist, mehrere Versuche über deren Verbesserung durch Kartoffel, oder Sazmehlzuker angestellt habe. Er nahm vier gleiche Fässer, und gab in das eine reinen Traubenmost, in dem zweiten sezte er per Stük 25 Pfd. Sazmehlzuker; in dem dritten eine gleiche Quantität gewöhnlichen Rohzuker und in dem vierten endlich so viel Zuker, als der Theorie nach darin enthalten seyn sollte. Mehrere andere Weinbesizer haben auf Hrn. Payen's Anrathen dieselben |320| Versuche angestellt, und zwar mit Most, welcher nach Baumés Aräometer nur 5 bis 6° zeigt. Die Resultate sollen seiner Zeit bekannt gemacht werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: