Titel: Ueber die Anwendung des Galvanismus als Triebkraft.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1838, Band 67, Nr. CII./Miszelle 3 (S. 392)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj067/mi067102_3

Ueber die Anwendung des Galvanismus als Triebkraft.

Hr. Conservator Dr. Steinheil berichtete dem polytechnischen Verein in München über eine elektromagnetische Kraftmaschine des Professor Botto aus Turin, und verglich ihren Effect mit dem der Maschine des Professor Jacobi in Königsberg. Er erklärte das Ausbleiben der accelerirenden Bewegung dieses neuen Agens, zufolge eigens diesem Zwek bestimmter Versuche, aus den inducirten Strömen, welche das entgegengesezte Zeichen haben mit der Richtung, in welcher der Elektromotor die Maschine treibt. Er zeigte, daß aus diesem Grunde sehr bald eine mittlere Geschwindigkeit der Bewegung eintreten muß, und daher nie, selbst wenn man reichere und mit weniger Kosten verknüpfte Quellen der galvanischen Kraft finden sollte, eine, wie man vielseitig gehofft hat, technische Anwendbarkeit dieses Princips resultiren wird. (Kunst- und Gewerbeblatt. Dec. 1837.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: